Studieren in Basel

Studieren und Studentenleben in Basel



Mit gut 175.000 Einwohnern ist Basel die drittgrößte Stadt der Schweiz und eine europaweit bedeutende Universitätsstadt. Das liegt vor allem an der Universität Basel mit etwa 12.000 Studierenden und an den hier vertretenen Standorten der Fachhochschule Nordwestschweiz. Daneben gibt es die Musik-Akademie der Stadt Basel sowie die Theologische Hochschule Basel.

Studieren in Basel bedeutet also, ein breites Bildungsangebot zur Verfügung zu haben. Aber auch das kulturelle Programm der Stadt kann sich sehenlassen und belebt das Studentenleben in Basel. Neben großen Einrichtungen wie dem Sinfonieorchester oder dem größten Theater der deutschsprachigen Theaterlandschaft, dem Theater Basel, gibt es hier auch viele, kleine Ensembles, Bands und Galerien, die von Studierenden betrieben werden. In Basel steht außerdem das Kunstmuseum Basel, das größte Kunstmuseum der Schweiz.

In wirtschaftlicher Hinsicht sind die wichtigsten Standbeine Basels der Handel aufgrund seiner zentralen Lage in Mitteleuropa, sowie die Pharmazie. In der Stadt sind die weltweit wichtigsten Zentren pharmazeutischer Betriebe angesiedelt, wer also in diese Richtung studiert, ist hier gut aufgehoben.

Auch was das Partymachen angeht, hat das Studentenleben in Basel einiges zu bieten. Vom Barfüsserplatz, – „Barfi“ genannt – dem zentralen Anlaufpunkt für Studenten in der Stadt, gibt es in alle Richtungen Kneipen und Clubs zu entdecken. So zum Beispiel die Cargo Bar in der Nähe des Rheinufers oder das Atlantis am Klosterberg, wo bis in die Morgenstunden gefeiert werden kann.


• Anzahl Studierender: 20.000
• Anzahl Hochschulen: 4
• größte Hochschule: Uni Basel
• Durchschnittsmiete: 19 CHF/m²


 
Beste Clubs & Bars
Atlantis
Cargo Bar
Borderline

 

 
Coole Locations
Barfüsserplatz
Marina
Patschifig

 

 
Attraktivste Wohnheime
Mittlere Strasse 33
Katholisches Studentenhaus
Hebelstrasse 17

 

 
Besondere Highlights
BuchBasel
Basler Fasnacht
Blues/Jazzfestival Basel

 

 

Studenten in Basel

Aktuelles für Studenten in Basel

Literaturtage zu Gast im Campus

Schrecklich schön – oder schön schrecklich? Kinderbuchautorinnen erzählen, wie sich kindgerechte Literatur verändert.
Ort des Uniturms: