Die besten Hochschul Facebook Pages

Die besten Hochschul Facebook Pages
Facebook ist eine der größten Kommunikationsplattformen der Welt. Wahrscheinlich hat fast jeder von euch einen Account und guckt auch regelmäßig rein. Der User nutzt das Soziale Netzwerk zur Selbstdarstellung, zum In-Kontakt-bleiben oder zur Informationsgewinnung, Unternehmen, Promis und auch Hochschulen zur Newsverteilung, zur Kundengewinnung, zur Kunden- und Fanbindung. Allerdings funktioniert das Portal anders als klassische Presse oder Fernsehen. Es lebt von Interaktion, vom Dialog. Wir wollten herausfinden, welche Hochschulen wirklich gute Facebook-Auftritte haben, haben aber schnell gemerkt: so viele gibt es davon leider gar nicht. Denn bei allen Chancen, die sich dort bieten, bringt es auch unangenehme Probleme mit sich. Jedenfalls für die Hochschulen.

Interaktion?
Grundsätzlich erfüllen die meisten Facebookseiten ihren „Zweck“, sie verbreiten relevante Hochschulnews, die bei Facebook wohl eher gelesen werden als auf der Website. Allerdings bleibt es oft dabei. Ein Beispiel für einen eigentlich guten, auf jeden Fall extrem erfolgreichen Auftritt ist die Munich Business School. Die hat zwar gerade einmal etwas über 500 immatrikulierte Studenten, aber über 63.500 Facebook-Fans und ist damit Hochschulspitzenreiter in Deutschland. Ein ganz wichtiger Grund ist die Sprache: Alle Postings gehen auf Englisch raus. Zudem ist die Seite sehr aktuell und blickt auch mal über den hochschulinternen Tellerrand. Allerdings vernachlässigt sie wie sehr viele Konkurrenten eines der wichtigsten Merkmale von Facebook: Interaktion. Infos werden verbreitet, Diskussionen selten angeregt.

Erfolgreich mit Facebook-App
Wirklich gute Facebook-Pages haben die Ruhr-Uni Bochum und die RWTH Aachen. Deren Auftritte sind nicht nur stets um Aktualität bemüht, sie verstehen vor allem, dass Facebook nicht nur Newsverteiler, sondern auch Freizeitbeschäftigung und Diskussionsplattform ist. Die Studierenden werden einbezogen, Diskussionen angeregt und immer wieder mal gibt es witzige, spannende Posts abseits des eigenen Campus. So sieht ein gelungener Auftritt aus.

Besonders loben muss man auch die MLU Halle-Wittenberg, die mit ihrer NC-Ampel eine innovative Facebook-App im Programm hat. Die Seite selbst hat zwar „nur“ ca. 16.000 Fans, die App wurde aber schon 100.000x genutzt. Gewusst, wie!

Nachholbedarf bei vielen Hochschulen
Generell finden wir (und das ist natürlich subjektiv!), dass fast alle Hochschulen noch Nachholbedarf in Sachen Facebook und Social Media generell haben. Das soziale Netzwerk ist keine Nachrichtenseite, jedenfalls nicht nur, sondern ein Kommunikationsinstrument, eine Möglichkeit, mit Studenten ganz ungezwungen in Kontakt zu treten und auch für die meisten einfach Zerstreuung. Und die Hochschule ist nicht nur Ort von Lehre und Forschung, sondern für einige Jahre Lebensmittelpunkt. Und an dem will man nicht immer arbeiten.
Was sagt ihr? Seid ihr zufrieden mit dem Facebook-Auftritt eurer Uni? Was kann man verbessern? Oder ist es eigentlich egal, solange man halbwegs auf dem Laufenden bleibt?

PS. Wenn ihr ohnehin bei facebook unterwegs seid, dann schenkt uns doch euren Like auf unserer Uniturm.de Facebook fanpage. So werdet ihr immer über unsere neuesten Beiträge, Prämien und Gewinnspiele informiert.

Weitere Artikel zum Thema News anschauen

Kommentare

Deine Meinung ist gefragt.
Um einen Kommentar abzugeben, bitte "Einloggen" oder "neu anmelden".
Meine Studiengangseite
Bitte einloggen oder neu anmelden.Uniturm.de ist völlig kostenlos!
Letzter Download
Zusammenfassung...
vor 20 Minuten
von sidelya
points_prizes
hochladen und absahnen
User online: 162
Rabatte für jeden Warenkorb