Heiraten als Student

Heiraten als Student Für viele Paare gehört die Ehe einfach zum Leben dazu. Kein Wunder also, dass auch viele Studenten „Ja“ sagen wollen. Einziges Problem sind die Kosten, die schnell das studentische Budget sprengen. Daher haben wir euch hier einige Tipps zusammengefasst, wie ihr eine Hochzeit günstig, aber dennoch stilvoll gestaltet.

Gästeliste
Ein ziemlich heikles Thema, bei dem schnell vorab heiße Diskussionen entstehen. Prinzipiell solltet ihr nur die Personen einladen, mit denen Ihr Euren Tag auch wirklich verbringen wollt und nicht die, die aus "familienpolitischen" Gründen eingeladen werden müssen, obwohl ihr euch eigentlich gar nicht mit ihnen versteht.

Location
Für eine Traumhochzeit muss es nicht ein riesiges Schloss sein. Es gibt auch viele Locations in Hotels oder Restaurants, die ihr günstig mieten könnt und die zugleich ein schönes Ambiente bieten. Besonders toll sind auch ländliche Locations wie z.B. zu Festsälen umgebaute Scheunen oder Landgasthöfe. Das Gute hierbei: die Mieten sind oft beträchtlich geringer und die Standesbeamten und Pfarrer sind in kleineren Gemeinden oft viel flexibler bei der Terminvergabe als in Großstädten. Noch günstiger geht es nur mit einer Gartenhochzeit.

Brautkleid, Brautschuhe, Anzug & Co
Wohl fast jedes kleine Mädchen träumt von einem wunderschönen Brautkleid mit langer Schleppe und atemberaubenden Brautschuhen. Qualität hat seinen Preis, daher musst du für ein Märchen aus Spitze, Tüll und Seide –wenn es nicht ein billiges China-Kleid von eBay sein soll- einiges berappen. Ähnliches gilt für den Bräutigam-Anzug. Doch die Investition lohnt sich, schließlich steht ihr an eurem Hochzeitstag permanent im Mittelpunkt des Geschehens. Natürlich gibt es aber auch in diesem Sektor Sparpotential. So kannst du etwa beim Thema Brautschuhe sparen, wenn du einen unserer Zalando Gutscheine nutzt. Und auch bei Schleier und/oder Tiara lohnt es sich, vorab Preise zu vergleichen und sich so die besten Angebote zu sichern.

Fotograf
Ein Posten bei dem du definitiv NICHT sparen solltest, ist ein professioneller Hochzeitsfotograf, der euren großen Tag für die Ewigkeit festhält. Denn schließlich willst du auch in 5,10 oder 25 Jahren deine Hochzeitsfotos noch gerne ansehen und dich nicht ärgern, dass die Schnappschüsse von Hobbyfotograf Onkel Uwe den grandiosen Tag nicht bildhaft festzuhalten vermögen. So weiß auch Marcel Schneeberg, professioneller Fotograf von Der Bildermacher: "Es passieren so viele großartige Dinge, die wie im Flug an uns vorbeiziehen ohne dass wir sie wirklich wahrnehmen. Irgendwann schwinden die Erinnerungen daran, was bleibt, ist das Bild!"

Auto vs. Kutsche
Am günstigsten ist es natürlich, wenn du einen Bekannten mit schickem fahrbaren Untersatz bittest, den Chauffeur-Service an eurem großen Tag zu übernehmen. Gemietete Oldtimer, Limousinen oder Pferdekutschen sind wesentlich kostenintensiver.

Essen und Trinken
Für den Nachmittags-Kaffee kannst du Kuchen und Torten (abgesehen von der Hochzeitstorte) selbst vorbereiten bzw. dir von deinen Verwandten helfen lassen, die das sicherlich gern übernehmen. Grundsätzlich ist es in der Regel so, dass Buffets deutlich günstiger sind als vorher festgelegte Gängemenüs. Zudem haben diese den Vorteil, dass jeder das essen kann, was er möchte und auch Vegetarier und Veganer eine breitere Auswahl an Speisen haben. Hier vorab unbedingt Kostenvoranschläge verlangen!

Deko
Wenn du nicht gerade eine sehr begabte Hobbyfloristin in der Familie oder im Freundeskreis hast, solltest du Brautstrauß, Streu- und Autodeko sowie Kirchen- bzw. Tisch-Blumenschmuck lieber professionell fertigen lassen. Auch hier sind Kostenvoranschläge ratsam. Apropos Tischdeko: Gastgeschenke, Menü- und Tischkarten, Windlichter, Gästebücher und Girlanden lassen sich mit etwas Zeit und Geschick auch prima selber basteln und sorgen für eine persönliche Note. Im Netz findest du dank des aktuellen Do-it-Yourself-Trends dazu unzählige Ideen.

Musik
Ohne Musik geht auf einer Hochzeit natürlich nichts. Zum Einen könnt ihr einen DJ buchen. Das Schöne dabei ist, dass ihr damit meistens noch einen Entertainer in Personalunion gleich dazu bekommt. Die Kosten für einen guten DJ belaufen sich idR zwischen 150-250 Euro. Preiswerter geht es, sich eine gute Anlage auszuleihen und vorher eine passende Musik-Titelliste zu erstellen, die abends durchläuft. Neben Charts und den üblichen Partykrachern sollte dabei das Hochzeitstanz-Lied natürlich das absolute Highlight sein.

Geschenkeliste
Wenn du schon immer von einer Pferdekutsche, einem 3-Gänge-Menü, dem Feuerwerk oder einem Gospel-Chor bei der Trauung geträumt hast, solltest du dir diese Wünsche auch erfüllen lassen. So kannst du beispielsweise deine Eltern, Schwiegereltern oder Freunde bitten, dir das ein oder andere Highlight direkt zur Hochzeit zu schenken.



Bildquelle: Vielen Dank an Marcel Schneeberg für die Bilder (www.derbildermacher.org).
Weitere Artikel zum Thema Lifestyle anschauen

Kommentare

Deine Meinung ist gefragt.
Um einen Kommentar abzugeben, bitte "Einloggen" oder "neu anmelden".
Meine Studiengangseite
Bitte einloggen oder neu anmelden. Uniturm.de ist völlig kostenlos!
instagram facebook twitter

Follow us

Letzter Download
Merkblatt Buchführung ...

vor 3 Minuten
von fleckx
points_prizes hochladen und absahnen
User online: 233
Rabatte für jeden Warenkorb
Sparfüchse & Erdmännchen bei Unideal.de