Umfrage zur Nachhaltigkeit des Sprachenlernens

Umfrage zur Nachhaltigkeit des Sprachenlernens Sehr gute Sprachkenntnisse in Englisch und am besten noch in 2-3 weiteren Fremdsprachen sind mit Blick auf die Karriereleiter mittlerweile unverzichtbar geworden und ein wahrer Erfolgsgarant. Selbst bei der Bewerbung für ein Studium, wird z.T. schon ein Sprachzertifikat wie TOEFL, IELTS oder das Cambridge-Zertifikat ESOL verlangt. Kein Wunder, dass die Anzahl derjenigen, die eine Sprachreise wahrnehmen, kontinuierlich steigt. Doch auch aus persönlichen Gründen drängt es viele in die Ferne, immerhin werden die sozialen Kompetenzen bei einer Sprachreise geschult.

Doch wie nachhaltig sind eigentlich Sprachkurse im Ausland? Was bringen Sprachreisen? Und welche Auswirkungen haben derartige Aufenthalte im Ausland auf das Leben der Teilnehmer?

Über die Umfrage vom Sprachcaffe Language Sustainability Team

Diesen Fragen ist das Sprachcaffe Language Sustainability Team in einer internationalen Umfrage nachgegangen. Insgesamt wurden etwa 2.000 ehemalige Sprachschüler aus jeglichen Altersgruppen und Nationalitäten befragt.

Erfragt wurden in der Studie zunächst allgemeine Infos wie die Dauer der Sprachreise, die Länge der Unterrichtseinheiten und welche Sprache vertieft werden sollte. Anschließend ging es um die Motivation für die Sprachreise und die daraus resultierenden Vorteile (bessere Noten, sicheres Reisen, mehr Reisen, Aufstieg im Job etc.). Darüber hinaus musste auch selbst eingeschätzt werden, inwieweit sich das eigene Sprachenniveau nach der Sprachreise verbessert hat und wie oft bzw. wo die Sprache nun Anwendung findet.

Die Ergebnisse der internationalen Studie

In den Ergebnissen der Studie zeigt sich, dass mehr als 2/3 der Sprachreisen zwischen 10 und 29 Jahren absolviert werden.

Kaum überraschend ist, dass Englisch die häufigste bei der Sprachreise optimierte Sprache ist. Gefolgt wird Englisch (62% der Befragten) von Deutsch und Spanisch (jeweils 10%), Französisch (7%), Italienisch (4%) und Chinesisch (2%).

Bei der Nachhaltigkeit wurde deutlich, dass die Sprache von den meisten Befragten tatsächlich regelmäßig genutzt wird. Mehr als 72% gaben an, dass sie die erlernte Sprache täglich (44%) oder zumindest wöchentlich (28%) anwenden.

Eine Sprachreise gilt für die Befragten als optimale Möglichkeit, um sich sowohl in beruflicher als auch persönlicher Hinsicht weiterzuentwickeln. Besonders positiv hervorgehoben wurde die Möglichkeit, direkt mit anderen Schülern, den Lehrern und Gasteltern zu interagieren. Lehrbücher hielten lediglich 10% der Befragten für die hilfreichste Methode zum Sprachenlernen.

Die Studie kannst du dir hier kostenlos herunterladen.

Autorin: Claudia Fritzsche
Bildquelle: Vielen Dank an PublicDomainPictures für das Bild (@PublicDomainPictures/www.pixabay.com)
Artikel weiterempfehlen:
Weitere Artikel zum Thema News anschauen

Kommentare

Deine Meinung ist gefragt.
Um einen Kommentar abzugeben, bitte "Einloggen" oder "neu anmelden".
Meine Studiengangseite
Bitte einloggen oder neu anmelden. Uniturm.de ist völlig kostenlos!
instagram facebook twitter

Follow us

Letzter Download
carnegie_dale_-_wie_ma...

vor 18 Minuten
von AnneMeier
points_prizes hochladen und absahnen
User online: 105