Viele Neuerungen bei Rock am Ring – darauf müsst ihr 2017 achten!

Viele Neuerungen bei Rock am Ring – darauf müsst ihr 2017 achten! Aufgrund des Attentats in Manchester wurden die Einlassbedingungen verschärft. Alle Infos dazu und was ihr noch alles bei eurem Besuch von Rock am Ring beachten müsst.
Da am 22. Mai ein Selbstmordattentäter nach einem Ariana Grande Konzert in Manchester viele Menschen verletzt und getötet hat, wurden bei diversen Veranstaltungen die Sicherheitsmaßnahmen verschärft. So auch bei zweifellos einem der besten Festivals in Deutschland, Rock am Ring.

Auf folgende Neuerungen müsst ihr euch bei Rock am Ring 2017 einstellen:


Laut aktuellen Richtlinien, darfst du folgendes auf das Festivalgelände von Rock am Ring mitnehmen:

• Bauchtasche
• persönliche Gegenstände, wie Jacke, Handy, Schlüssel
• leere(!) faltbare Kunststofflasche mit Fassungsvermögen von bis zu 0,5 Liter (können an den Trinkwasserstellen auf dem Festivalgelände aufgefüllt werden)
• Essen

Rock am Ring stellt auch einige praktische Dinge zur Verfügung:
• kostenlose Trinkwasserstellen mit Einwegbechern
• Schließfächer, teilweise mit Strom
• Supermarkt nahe des Haupteingangs (auch Sonntag geöffnet)
• Handy-Ladestation (Telekom-Stand)

Außerdem kann die App KATWARN kostenlos heruntergeladen werden und gibt den Rock am Ring Besuchern wichtige Informationen zu Sicherheit und aktuellen Warnungen.

Verboten ist die Mitnahme dieser Sachen aufs Festivalgelände:

• Taschen, Rucksäcke, Koffer u.ä.
• Flüssigkeiten, also auch jegliche Getränke
• Waffen und Messer
• Bengalos
• Sitzmöbel (Campingstühle etc.)
• Laserpointer
• Selfiesticks
• professionelle Aufnahmegeräte

Freunde des Crowdsurfings müssen sich leider zurückhalten, denn auch das ist auf dem Festivalgelände untersagt.

Zudem solltest du berücksichtigen, dass es intensivere Kontrollen geben wird. Daraus können längere Wartezeiten resultieren. Also am besten alle Dinge, die du nicht brauchst, zuhause lassen. Das gilt ebenso für den Campingbereich.

Auf den Campingflächen verbotene Gegenstände sind:
• Anhänger, außer Bollerwägen
• Glasflaschen
• Stromaggregate
• Gasflaschen
• Waffen

Pavillons sind nur für Gruppen und in der maximalen Größe von 3mx3m erlaubt. Beachtet dabei auch, dass pro Person nur eine Stellfläche von bis zu 6m² zulässig ist.

Beim Eintritt auf das Campinggelände ist ebenfalls mit starken Kontrollen zu rechnen. Also nehmt am besten nur wichtige Sachen mit, schließlich ist Rock am Ring ein Rock Festival, Glamping könnt ihr immer noch ein andermal. ;-)

Eine weitere Neuerung sind die Blitzschutzzonen, die für Unwetter eingerichtet worden sind. Bei Blitzgefahr wird gebeten, sich dahin zu begeben. Alternativ soll in dieser Situation Schutz in den Fahrzeugen gesucht werden. Besitzer werden zudem gebeten per Warnblinker Schutzsuchenden freie Plätze zu signalisieren.

Alle Sicherheitsmaßnahnahmen könnt ihr hier noch einmal einsehen. Ähnlich verhalten sich die Regelungen übrigens auch zum Schwesterfestival, dem Rock im Park vom 02.-04.06.2017.

Was ihr darüber hinaus auf jeden Fall einpacken solltet, haben wir euch in unserer Festival Checkliste zusammengestellt. Wer sich noch für alle Wetterlagen ausstatten will, kann beispielsweise bei outlet46.de schauen, ob er etwas Passendes für sein Festivalequip findet. Ansonsten wünschen wir allen Besuchern von Rock am Ring viel Spaß und gutes Wetter!

Autor: Helen Reményi
Bildquelle: Vielen Dank an Josh Sorenson für das Bild (©Josh Sorenson/www.pexels.com).

Artikel weiterempfehlen:
Weitere Artikel zum Thema News anschauen

Kommentare

Deine Meinung ist gefragt.
Um einen Kommentar abzugeben, bitte "Einloggen" oder "neu anmelden".
Meine Studiengangseite
Bitte einloggen oder neu anmelden. Uniturm.de ist völlig kostenlos!
instagram facebook twitter

Follow us

Letzter Download
0_2014 Klausur.pdf

vor 58 Sekunden
von Joe10
points_prizes hochladen und absahnen
User online: 191