Weiterbildung für Studenten

Weiterbildung für Studenten Auch kleinere Unternehmen haben längst erkannt, dass nur dann langfristige Erfolge erzielt werden können, wenn die Mitarbeiter entsprechend ausgebildet sind. Darum werden die Kompetenzen der Mitarbeiter regelmäßig intern und auch auf Tagungen oder Seminaren geschult – in der Hoffnung, dass der Betrieb vom dort Erlernten profitiert.

Eine Weiterbildung erhöht die Karrierechancen

Der Karrierefaktor Weiterbildung sollte heutzutage auch auf der Agenda von Studenten stehen. Dafür gibt es die unterschiedlichsten Arten, um sich in fast allen Bereichen des Arbeitsalltags und des Lebens weiterzubilden.

Das Zauberwort heißt Soft Skills. Es gibt nicht nur Kurse, die sich mit inhaltlichen Gesichtspunkten befassen – Controlling Fähigkeiten, EDV-Lehrgänge oder Personal-Workshops – sondern immer häufiger auch Rhetorik-Seminare oder Führungskompetenz-Schulungen. Diese Weiterbildungsmaßnahmen sind oftmals mit enormen Kosten verbunden. Daher solltet ihr nicht gleich das erstbeste Bildungsangebot annehmen nur um euch die Suche zu erleichtern. Oft reicht es schon einfach mal zu schauen, was an der eigenen Uni an Workshops angeboten wird.

Die richtige Weiterbildung finden

Bevor ihr losstürzt und euch mit Weiterbildungen überhäuft um den Lebenslauf schon vor dem ersten Job aufzupolieren, solltet ihr zunächst genau wissen, welche Seminare euch tatsächlich weiterbringen.

Eine Vertriebsweiterbildung ist für einen Kunsthistoriker der eine Forscherlaufbahn einschlagen will, möglicherweise eher ungeeignet. Ein Rhetorik-Kurs kann hingegen ganz hilfreich sein. Wir alle kennen die Dozenten bei denen man sich wünschen würde, dass sie auch vermitteln könnten, was sie vermitteln wollen. Und denen man ein wenig Rhetorik-Schulung raten möchte.

Eine kleine Checkliste kann hier ganz hilfreich sein:

• Welche Techniken und Methoden möchte ich wirklich kennenlernen?

• Welche Fähigkeiten möchte ich im Anschluss an das Seminar beherrschen?

• Welche Verhaltensweisen möchte ich möglicherweise verfeinern, üben, erproben oder verändern?

• Welche Eigenschaften möchte ich entwickeln oder weiterentwickeln?

Ihr wisst selbst, wo eure Stärken und Schwächen liegen. Macht also eine ehrliche Selbstanalyse und überlegt: Was brauche ich? Wichtig ist, dass ihr nichts überstürzt und keinen Kurs belegt, nur um ihn zu belegen. Dazu sind die Zeit und das Geld zu schade.

Wer Interesse an einer Weiterbildung hat, der findet hier ein Portal, das bei der Suche nach passenden Seminarplätzen hilft.

Bildquelle: Vielen Dank an geralt für das Bild (© geralt/www.pixabay.de).

Diese Artikel könnten dich auch noch interessieren:
Weiterbildung durch ein Fernstudium
Studium ohne Abitur
Kostenloser Studienwahltest
Studiengang Portraits

Artikel weiterempfehlen:
Weitere Artikel zum Thema Organisation anschauen

Kommentare

Deine Meinung ist gefragt.
Um einen Kommentar abzugeben, bitte "Einloggen" oder "neu anmelden".
Meine Studiengangseite
Bitte einloggen oder neu anmelden. Uniturm.de ist völlig kostenlos!
instagram facebook twitter

Follow us

Letzter Download
1_Investition und Fina...

vor 26 Minuten
von daudadee
points_prizes hochladen und absahnen
User online: 82