Handy Display selbst reparieren

Handy Display selbst reparieren Es ist wahrscheinlich jedem schon einmal passiert: Handy aus der Tasche geholt, um noch schnell die neuesten Apps für Studenten zu checken, kurz nicht aufgepasst und schon fällt das Smartphone zu Boden. Was zu Zeiten des guten alten robusten Nokia 3310 noch kein wirkliches Problem war, sieht mit Samsung Galaxy und iPhone anders aus. Im besten Fall hat man da nur einen kleinen Sprung in der Ecke, im schlimmsten Fall sieht man vor lauter Scherben kein Display mehr.

Smartphone Display selbst reparieren & Geld sparen


Oft ist es nur das Glas auf dem Display, das kaputt ist. In diesem Fall müsst ihr euch kein neues Smartphone kaufen oder das alte teuer reparieren lassen, denn die Reparatur könnt ihr auch selbst übernehmen. Das ist günstiger und gar nicht so kompliziert.

Vor dem Tutorial trotzdem die Warnung: Einfach abnehmen und austauschen ist nicht möglich, Vorsicht ist geboten und wer eher grobmotorisch veranlagt ist, der sollte es lieber nicht selbst machen ;-)

Das benötigt ihr für die Handy Reparatur eines Samsung Galaxy Smartphones


stumpfes Messer, Fön, Handy Glas Reparaturset (also Ersatzglas und Klebefolie), Glasreiniger, doppelseitiges Klebeband.



Das solltet ihr wissen:
Es handelt sich um den Austausch vom Displayglas, nicht vom kompletten Display. Wenn das kaputt ist, hilft keine Selbstreparatur mehr. Die Reparatur, die wir hier vorstellen, kostet beim Fachmann 100 bis 120 Euro. Das Handy Reparaturset findet ihr im Internet für 10 bis 20 Euro! Ihr müsst ca. 1 ½ Stunden für das Prozedere einplanen und am besten macht ihr es zu zweit, das vereinfacht die Sache erheblich.


Tutorial Handy und Smartphone Display selbst reparieren - Schritt für Schritt Anleitung


1. Backcover und Akku entfernen

2. Mit dem Fön Glas erhitzen auf ca. 70°C bis 80°C (da müsst ihr euch etwas auf euer Gefühl verlassen)

3. Die Reparatur an der Oberseite beginnen, da sich unten die Tastsensoren befinden

4. Mit dem stumpfen Messer ganz vorsichtig (nicht das eigentliche Display beschädigen) unter die Glasteile gehen und nach und nach „abschaben“, dabei immer wieder mit dem Fön erhitzen (deswegen am besten zu zweit machen)





5. Wenn ihr unten angekommen seid, das restliche Glas hochklappen und vorsichtig die Tastsensoren davon trennen

6. Nun das (meist schwarze) Plastikband entfernen

7. Mit Holz- oder Plasteschaber (sollte dem Glasreparaturset beiliegen) das Display komplett von Glasrückständen befreien

8. Tastsensoren mit doppelseitigem Klebeband ankleben

9. (optional) Die Ränder mit dünn abgeschnittenem doppelseitigem Klebeband abdichten, um spätere Verunreinigungen zu vermeiden



10. Klebefolie passgenau auf das Handy kleben und Schutzfolie abziehen

11. Staub und Verunreinigungen vom LCD-Display entfernen

12. Glas anbringen und nun nochmals mit dem Fön ein wenig erhitzen, damit sich der Kleber optimal verbindet.

13. Akku rein, Backcover drauf und Fertig!



Fazit: Es ist keine Wissenschaft, das Displayglas zu wechseln, es erfordert aber eine ruhige Hand. Wenn ihr euch dies nicht zutraut, geht lieber auf Nummer sicher und konsultiert einen Fachmann. Eine seriöse Handy Reparatur Werkstatt findet ihr über clickrepair.de. Dort könnt ihr die bundesweit mehr als 450 Werkstätten online vergleichen und den günstigsten Händler vor Ort finden. Einfach deinen Smartphone Hersteller, das Modell und das Problem (z.B. kaputtes Handy Display) angeben und schon wird dir angezeigt, welche Handywerkstätten in deiner Nähe am günstigsten sind.

Und falls Hopfen und Malz tatsächlich verloren sind und euer gesamtes Display und nicht nur das Glas Schrott sind, findet ihr auch online bei reBuy, MediaMarkt oder notebooksbilliger schnell ein kostengünstiges Smartphone. Im besten Fall passt ihr aber einfach gut auf euer Smartphone auf und kommt gar nicht erst in die Verlegenheit, selbst Hand anlegen zu müssen;-)

Diese Beiträge könnten dich ebenfalls interessieren:
Die besten Handy Tarife für Studenten
Die 10 besten Spartipps für Studenten
Die besten Geldspar Apps
Apps für einen entspannten Semesterstart
Quizduell & Co - der Hype um die besten Quizapps
Artikel weiterempfehlen:
Weitere Artikel zum Thema Lifestyle anschauen

Kommentare

Userbild von LexiLex
13. November 2016 · 23:13 Uhr
lexilex
Professionelle Reparatur hätte sich bei meinem nicht mehr gelohnt und bis auf das Glas war auch der Screen beschädigt..

Hab mir jetzt ein neues Galaxy gegönnt und diese Amazon "keep it reel" Handysicherung dazugekauft. Wird jetzt also hoffentlich nicht mehr so schnell herunterfallen. :-D

Cheers
Userbild von jimhenkelmann
14. Oktober 2015 · 15:25 Uhr
jimhenkelmann
Hey Leute, mir ist mein Handy neulich auch kaputt gegangen und die Seite kaputt.de hat mir da echt gut weitergeholfen. Die zeigt einem was Reparaturdienste für die Reparatur des Defekts in meiner nähe kosten. Ebenso zeigen die einem auch wie man sein Defekt selber reparieren tut und Ersatzteiule kriegt man dort auch. Kann die Website nur wärmstens empfhelen.
Um einen Kommentar abzugeben, bitte "Einloggen" oder "neu anmelden".
Meine Studiengangseite
Bitte einloggen oder neu anmelden. Uniturm.de ist völlig kostenlos!
instagram facebook twitter

Follow us

Letzter Download
2.2 BWL-Klausur the la...

vor 6 Stunden
von onur_hh
points_prizes hochladen und absahnen
User online: 62
Rabatte für jeden Warenkorb
Sparfüchse & Erdmännchen bei Unideal.de