Apps für einen entspannten Semesterstart

Apps für einen entspannten Semesterstart Wer sein Smartphone nicht nur zum Telefonieren, sondern auch als Hilfsmittel nutzt, kann sich vieles im Studium einfacher machen. Einige Hochschulen bieten sogar eigene Apps an, die Erstis bei der Orientierung unterstützen sollen. Die Entwicklung in diesem Sektor steckt aber noch in den Kinderschuhen, daher konzentrieren wir uns in diesem Artikel auf allgemeine Apps, die ihr kostenos oder für kleines Geld im App Store bekommen könnt. Stundenpläne, To-Do-Listen oder digitale Mindmaps erleichtern euch den Semesterstart und das Studium allgemein.

Hier kommen die 9 besten Apps für einen entspannten Semesterstart:

Stundenplan deluxe (kostenlos im Google Play Store)
Stundenplan Apps gibt es wie Sand am Meer, aber die meisten sind einfach nur digitale Versionen des guten alten Papierplans. Stundenplan deluxe hebt sich aus der Masse heraus. Mit dieser App könnt ihr nicht nur komfortabel euren Stundenplan managen, sondern habt integriert auch gleich Funktionen wie einen Notenspiegel und Erinnerungen an Prüfungstermine. Und zwar kostenlos. Klare Empfehlung!

Evernote (kostenlos bei Apple iTunes und im Google Play Store)
Evernote ist die ultimative App zum Erstellen von To Do Listen. Sie ist kostenlos, verbraucht wenig Speicher und ist praktisch. Außerdem könnt ihr Evernote auf dem Smartphone und dem PC verknüpfen und synchronisieren und müsst so nicht zwei Programme nutzen.

Quip (kostenlos bei Apple iTunes und im Google Play Store)
Ebenfalls hervorragend für Gruppen geeignet ist Quip. Mit dieser kleinen App lassen sich Dokumente von mehreren Personen bearbeiten, Änderungen von anderen lassen sich in Echtzeit verfolgen. Das ist nicht nur praktisch, das beugt auch dem Trittbrettfahrersyndrom vor. Wer gar nichts macht, wird von den anderen garantiert erwischt.

WolframAlpha (für 2,69 Euro bei Apple iTunes und für 2,49 Euro im Google Play Store)
WolframAlpha ist die wissenschaftliche Variante von Google. Mit dieser Suchmaschine lassen sich präzise Zahlen und Fakten suchen, Gleichungen lösen oder Ableitungen bilden. Vor allem für Naturwissenschaftler ist die App mindestens einen Blick wert. Wir haben uns die Suchmaschine hier bereits genauer angeschaut.

Mensa.app (kostenlos bei Apple iTunes und im Google Play Store)
Die mensa.app ist gerade für frischgebackene Erstsemester ein Segen. Sie findet automatisch alle Mensen in der näheren Umgebung inklusive Preisangaben und Userbewertung. Damit entfällt das blinde Umherirren in der neuen, fremden Stadt.

OpenSource im Studium, WebApp
OpenSource im Studium ist die All-In-One-Lösung für preisbewusste Laptop User. Mit diesem Programm könnt alle möglichen kostenlosen Programme wie OpenOffice, Firefox und Co. mit einem Klick herunterladen. Hier findet ihr garantiert alles, was man zum studieren, arbeiten und surfen braucht. Kostenlos, versteht sich.

MindJet (kostenlos bei Apple iTunes und im Google Play Store)
Mit MindJet könnt ihr bequem eigene Mindmaps anlegen. Wer unterwegs einen Geistesblitz hat, kann ihn hier festhalten. Außerdem lassen sich mit dieser App in der Vorlesung Gedanken übersichtlich festhalten und Mindmaps vom Professor einfach übertragen. Vor allem praktisch für diejenigen mit eher rudimentärem Kurzzeitgedächtnis ;-)

Vorlesungsrekorder (für 0,89 Euro bei Apple iTunes)
Mit dem Vorlesungsrekorder könnt ihr eine Vorlesung komplett aufnehmen und dann zu Hause in Ruhe nacharbeiten. Das spart das hektische Mitschreiben, bei dem man die Hälfte gar nicht mitbekommt. Praktischerweise lassen sich während der Aufnahme Notizen einfügen, damit man immer weiß, wo man gerade ist. Ideal ist die App auch geeignet, um in der Prüfungsvorbereitung die Veranstaltung zum schwierigsten Thema noch einmal in Ruhe durchzugehen.

CamScanner (kostenlos bei Apple iTunes und im Google Play Store)
Auch der CamScanner richtet sich an die eher schreibfaule Fraktion oder diejenigen, die ein Tafelbild im Ganzen betrachten möchten. Mit dieser App könnt ihr Dokumente, Prüfungsfragen, Mitschriften oder Tafelbilder einfach abfotografieren. Diese werden vom CamScanner gescannt und lassen sich dank guter Erkennungssoftware auch nachträglich noch ins rechte Licht rücken und bearbeiten.

Vorsicht: Ein App-Download und ihre Funktion nutzen immer Internetdaten. Darum sollte man schon beim Vertragsabschluss auf günstige Angebote achten und einen entsprechenden Vergleich zu Rate ziehen. Weiterführende Infos und Tipps rund ums Thema Apps stellt auch die bundesdeutsche Verbraucherzentrale auf ihrer Homepage bereit.

Apps von Hochschulen und für zwischendurch
Das sind selbstverständlich nur einige Empfehlungen von Tausenden praktischen Apps, die das Studentenleben erleichtern. Hört euch auch mal an eurer Hochschule um. Viele Unis haben mittlerweile eigene Apps im Programm, die speziell auf den Alltag an der eigenen Hochschule abgestimmt sind. Außerdem kann man nicht immer arbeiten, man braucht zwischendurch auch mal eine Pause oder zwei. Wer mal abschalten oder sich etwas die Zeit vertreiben möchte, sollte sich mal Quizduell und Co. zu Gemüte führen. Vor allem mit Freunden ist das ein großer Spaß.

Bildquelle: Vielen Dank an PublicDomainPictures für das Bild (© PublicDomainPictures/www.pixabay.de).

Diese Beiträge könnten dich ebenfalls interessieren:
Die besten Apps für Studenten
Die besten Geldspar Apps
Quizduell & Co - der Hype um die besten Quizapps
Handy Display selbst reparieren

Weitere Artikel zum Thema Lifestyle anschauen

Kommentare

Deine Meinung ist gefragt.
Um einen Kommentar abzugeben, bitte "Einloggen" oder "neu anmelden".
Meine Studiengangseite
Bitte einloggen oder neu anmelden. Uniturm.de ist völlig kostenlos!
instagram facebook twitter

Follow us

Letzter Download
Lösungsvorschlag Klaus...

vor 6 Minuten
von jando9419
points_prizes hochladen und absahnen
User online: 217
Rabatte für jeden Warenkorb
Sparfüchse & Erdmännchen bei Unideal.de