ReCommerce - Deutschland im Recycling-Fieber

ReCommerce - Deutschland im Recycling-Fieber Asgoodasnew, ReBuy oder Momox – längst geflügelte Namen im Internet, aber alle noch recht junge Startups, die in den vergangenen Jahren massiv gewachsen sind.

Und zwar dank eines recht simplen Konzepts: Ankauf und Verkauf von Gebrauchtwaren. Diese ReCommerce-Unternehmen gehen einen Schritt weiter als klassische Online-Flohmärkte wie etwa eBay und sind eher Online-Versionen des guten alten An- und Verkaufs. Und der Erfolg gibt ihnen recht.

Was ist ReCommerce?


ReCommerce setzt sich zusammen aus den Begriffen E-Commerce (verkürzt gesagt: Online-Handel) und Re für „wieder“. Es geht um den Kauf und Verkauf gebrauchter Waren. Das klingt erst einmal wie eBay. Der Unterschied ist: Beim ReCommerce wird das Feilschen und damit der Glücksfaktor ausgeschaltet.

Im normalen Online-Flohmarkt stellt ihr ein Smartphone ein, andere User bieten darauf und wer am meisten bietet, hat „gewonnen“. Mit Glück bekommt ihr mehr als ihr erwartet hättet, mit weniger Glück macht ihr ein Verlustgeschäft. ReCommerce-Anbieter zahlen hingegen einen Festpreis – je nach Zustand und Alter der Ware – und übernehmen den Verkauf des Produktes. Das finanzielle Risiko für euch wird damit ausgeschaltet.

Mit Refurbishing zum Erfolg


Noch einen Schritt weiter als notebooksbilliger geht asgoodasnew: Die Technik-Experten kaufen und verkaufen nicht nur Smartphones, Tablets und Kameras, sondern bereiten diese auch auf.

IPhones werden also erst angekauft, dann werden sie generalüberholt (im Fachjargon „refurbished“), indem alle Daten gelöscht werden, das Gerät also in den Ursprungszustand gebracht wird und im Zweifel defekte Komponenten ausgetauscht werden.

Die Firmenphilosophie lautet: „So gut wie neu, besser als gebraucht.“ Es werden also auch nur Geräte verkauft, deren Zustand „fast wie neu“ oder „sehr gut“ ist. Wirklich einzigartig ist das 3x30 Versprechen: Ihr habt 30 Tage Rückgaberecht (statt der üblichen 2 Wochen), bekommt die Geräte bis zu 30% günstiger als Neuware und habt 30 Monate Garantie. Schon allein das verhindert, dass euch fehlerhafte Technik angedreht wird.

Mit Medien und Technik im Trend


Asgoodasnew hat bereits mehr als 100.000 Kunden, reBuy ist in aller Munde.

Beide konzentrieren sich auf Technik- und Medienartikel. Kein Wunder in Zeiten, in denen man für ein neues iPhone schonmal 500€ und mehr bezahlt. Gerade Early Adopter, also diejenigen, die bei technischen Neuerscheinungen immer zu den ersten Käufern gehören, profitieren enorm vom ReCommerce-Trend. Sobald die nächste Smartphone-Generation am Start ist, können sie ihr „altes“ Gerät zu einem immer noch guten Preis verkaufen und ins neue Gerät investieren. Und zwar stressfreier als das früher der Fall war.

Noch ein Tipp: Es lohnt sich, mehrere ReCommerce-Anbieter zu vergleichen, denn die An- und Verkaufspreise variieren teilweise sehr stark.

Bildquelle: Vielen Dank an Ambrozjo für das Bild (© Ambrozjo / freeimages.com).

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:
reBuy Gutschein
Bonavendi: Gebrauchtes zum Höchstpreis verkaufen
Nach dem Studium - Fachbücher verkaufen?
Kein Geld? Alten Krempel loswerden!
Artikel weiterempfehlen:
Weitere Artikel zum Thema Finanzen anschauen

Kommentare

Deine Meinung ist gefragt.
Um einen Kommentar abzugeben, bitte "Einloggen" oder "neu anmelden".
Meine Studiengangseite
Bitte einloggen oder neu anmelden. Uniturm.de ist völlig kostenlos!
instagram facebook twitter

Follow us

Letzter Download
Text Lektion 15.doc

vor 14 Minuten
von ynikya
points_prizes hochladen und absahnen
User online: 174
Rabatte für jeden Warenkorb
Sparfüchse & Erdmännchen bei Unideal.de