Die verrücktesten Nebenjobs für Studenten

Die verrücktesten Nebenjobs für Studenten Du bekommst zwar Bafög oder finanzielle Unterstützung von deiner Familie, aber würdest gern etwas dazuverdienen? Wenn man im Supermarkt nicht immer nur zur billigsten Käsesorte greifen möchte, sich ab und an mal ein neues Kleidungsstück leisten will oder die Semesterferien auch mal zum Verreisen nutzt, ist ein Zuverdienst unerlässlich.

Es muss also ein Nebenjob her. Wer nun denkt, dass Call-Center-Agent oder Kellnern die einzigen Optionen sind, sollte jetzt dringend weiterlesen. Wir haben für euch die außergewöhnlichsten und verrücktesten Nebenjobs für Studenten zusammengestellt und alphabetisch geordnet.

Ob man aus einem dieser Jobs eine Karriere machen kann, ist zwar fraglich, aber man sollte schließlich niemals nie sagen, richtig?!

Apfel-Etikettierer


Kennst du die kleinen Obstaufkleber? Es gibt doch tatsächlich Unternehmen, die Geld dafür bezahlen, dass die Etiketten von Hand auf die Äpfel geklebt werden. Da die Außenhaut dieser äußerst gesunden Früchte durch Maschinen leicht beschädigt werden könnte, bauen Äpfel-Händler auf die Arbeit von Hand.

Claqueur


Fremdwörter lassen jede Jobbezeichnung um einiges interessanter wirken. Anstelle dieses französischen Begriffs könnte man natürlich auch Stimmungsmacher oder Anklatscher verwenden, aber das klingt doch nur halb so spannend. Claqueure werden angeheuert um bei Veranstaltungen wie Konzerten, Theatervorstellungen, Presseveranstaltungen, Events, Lesungen und ähnlichem Stimmung zu machen.

Du beginnst an den zuvor mit dem Veranstalter abgestimmten Stellen zu klatschen und animierst das Publikum so mitzumachen. Gerade bei TV-Shows werden Claqueure gezielt eingesetzt, um den Zuschauern anzuzeigen, zu welchen Zeitpunkten geklatscht werden darf. In anderen Bereichen geht es oft eher darum weitere Zuschauer anzulocken oder eine positive Stimmung zu erzielen. Gerade bei Events, für die man das Ausbleiben von Beifall befürchtet, wird die Buchung eines Claqueurs häufig vorgenommen. Nicht selten werden hierfür sogar mehrere Stimmungsmacher eingestellt.

Demonstrant


Nicht nur im Bereich von kulturellen Events wird zusätzliches Publikum benötigt. Tatsächlich werden ab und an Demonstranten gesucht, die die jeweilige Gruppe nicht nur durch ihre Anwesenheit, sondern auch mit verbalen Beipflichtungen unterstützen. Auch hierbei wird mehr Aufmerksamkeit erregt und weitere potentielle Demonstranten angezogen.

Fernsehzuschauer


Fernsehzuschauer sind wir doch alle, oder? Doch warum kommt kaum einer auf die Idee sich dafür bezahlen zu lassen? Der Nebenjob als Fernsehzuschauer geht in zwei Bereiche.

Zum einen suchen Fernsehshows immer mal wieder nach Leuten, die alters- oder geschlechtsmäßig zur Zielgruppe passen und bezahlen eben diese, um während der Aufnahme im Publikum zu sitzen. Diese Variante ist doch um einiges besser, als selbst dafür zu zahlen Teil des Fernsehpublikums zu sein. Entspannter kann Geldverdienen gar nicht sein.

Eine zweite Möglichkeit fernzusehen und dafür bezahlt zu werden, besteht darin, für TV-Sender eine Vielzahl an Sendungen zu scannen, um wiederverwertbare und lustige Szenen herauszufiltern. Da muss man nur aufpassen, dass die Augen vom vielen Fernsehgucken nicht viereckig werden.

Heißluftballonverfolger


Du hast einen Führerschein und benötigst nicht pausenlos dein Navigationsgerät, um dich zurecht zu finden? Dann bist du perfekt geeignet für den Job als Heißluftballonverfolger. Da sich Heißluftballons nicht lenken lassen, endet der luftige Flug an einem (vorher zumindest grob berechneten) x-beliebigen Ort. Als Heißluftballonverfolger verfolgst du im wahrsten Sinne des Wortes den Ballon, um diesen an geeigneter Landestelle in Empfang zu nehmen und ihn samt Ballonfahrer mit deinem Auto zum Ausgangspunkt zurück zu fahren.

Hundebestandsaufnehmer


Bei diesem Job ist Spürsinn gefragt. Du ziehst quasi durch die Stadt und von Haustür zu Haustür, um mit deiner Beobachtungsgabe und deinem feinen Gehör Hundehalter aufzutreiben, die für ihren Vierbeiner keine Hundesteuer zahlen. Setze deine Kommunikationsskills ein, um wieder Geld in die Steuerkasse deiner Stadt zu bringen.

Der Kostümträger


Wer gern unter Leuten ist, die Faschingszeit liebt und ein wenig schauspielerische Fähigkeiten besitzt, ist perfekt für den Job als Kostümträger geeignet. Ob als Maskottchen auf dem Fußballfeld, als Biber vor dem Baumarkt, als Comic-Figur in Einkaufszentren oder auch als Prinz oder Prinzessin im Freizeitpark – der Job als Kostümträger verpasst dir immer wieder neue Rollen.

Spaß und glänzende Kinderaugen kommen nie zu kurz. Allerdings sollte man einkalkulieren, dass man unter den Kostümen oft mächtig ins Schwitzen gerät.

Lascher


Als Lascher kannst du den miefigen Hörsälen und Seminarräumen wunderbar entfliehen – vorausgesetzt du wohnst in Hafennähe. Lascher sind nämlich dafür da Schiffladungen zu befestigen oder aber auch die Verriegelungselemente, welche Container miteinander verbinden, zu entfernen. Der Job ist ziemlich anstrengend und man muss aus Sicherheitsgründen immer hoch konzentriert sein. Dafür aber ist es ein gut bezahlter Nebenjob mit Frischluft-Garantie.

Das Lichtdouble


Du hast schon immer die Ähnlichkeit zwischen dir und einem Serienstar gesehen? Dann solltest du schnellstens deine Bewerbung für den Job des Lichtdoubles schreiben. Lichtdoubles werden eingesetzt, um Licht- sowie Kameraeinstellungen für die jeweiligen Szenen eines Films oder einer Serie zu testen. Da sich die Schauspieler lieber auf ihre Rolle konzentrieren sollen, nutzt man hierfür Doubles. Ein etwas eintöniger Job, der dich aber direkt hinter die Filmkulissen bringt.

Lebende Werbetafel


Morgens rauf aufs Fahrrad, rein in die Bahn, umsteigen in den Bus, den Gehweg entlang und dann von Hörsaal zu Hörsaal. Zwischendurch in die Mensa, zum Kaffeeholen beim Bäcker, am Nachmittag zum Nebenjob und am Abend nochmal in die Kneipe auf ein Bier mit Freunden. Studenten gehören zu den aktivsten Menschen überhaupt und eignen sich daher perfekt als mobile Werbetafel.

Einige Firmen machen sich das zunutze und statten Studenten gegen Bezahlung mit bedruckter Kleidung, Rücksäcken oder, ganz offensichtlich, mit Werbeschildern aus. Wenn du gern die Blicke anderer auf dich ziehst, dann ist dies eine sehr leichte Art nebenbei Geld zu verdienen. Die Variante Studenten das Firmenlogo gegen Bezahlung auf die Stirn zu malen, gab es tatsächlich auch einmal, doch so richtig langlebig war diese Werbeidee nicht.

Medikamententester


Sehr gutes Geld lässt sich als Medikamententester verdienen. Ob man jedoch potentielle Nebenwirkungen und damit einhergehende gesundheitliche Beeinträchtigungen in Kauf nehmen möchte, sollte man sich gut überlegen. Wir zählen diesen Nebenjob zu den verrücktesten, denn wer stellt schon Geld vor Gesundheit?! Wer sich dennoch dafür interessiert, sollte im Vorhinein die zu testenden Substanzen genau recherchieren. Nur so weißt du, auf was du dich einlässt.

Der Partyguide


Du bist ein richtiges Partyanimal und kennst die besten Locations der Stadt? Vielleicht hast du direkt auch noch ein paar Geheimadressen in petto? Warum dein Know-how nicht einfach in bares Geld verwandeln? Als Partyguide führst du Gruppen von einer Location zur nächsten. Ein bisschen Unternehmertum ist natürlich gefragt. Du musst dir ein Konzept überlegen und gezielt Leute ansprechen. Wenn deine Club-Touren bekannt genug sind, dann hast du sicher den angenehmsten Nebenjob überhaupt.

Patient


Für den Job als Patienten werden sehr gerne Schauspielstudenten eingestellt. Hierbei geht es darum möglichst echt einen Patienten darzustellen. Du musst konkrete Symptome deiner Pseudo-Krankheit auswendig wissen und dienst dann der Übung für Studenten der Medizin. Diese können sich an den unechten Patienten ausprobieren und Übungsgespräche mit ihnen führen.

Testkunde


Fürs Einkaufen bezahlt werden – das ist der wahr gewordene Traum eines jeden Studenten. Als Mystery Shopper funktioniert das tatsächlich. Du wirst dafür angestellt den Einkaufsservice von Geschäften auf Herz und Nieren zu testen. Wie gut ließen sich Artikel finden, wie gut war die Beratung, wie verlief die Retoure usw.? Schade nur, dass man die Testeinkäufe nicht behalten darf.

Testkunden werden übrigens in den verschiedensten Unternehmen eingesetzt. Manchmal ist sogar eine Hotelübernachtung drin. Im Anschluss muss ein Fragebogen ausgefüllt, der deine Einschätzungen in Bezug auf die Sauberkeit und den Service dokumentiert.

Schlussmacher


Dank der Unmengen an Vorträgen und Hausarbeiten liegt gerade Studenten die Wortgewandtheit quasi im Blut. Hartgesottene können sich demnach sehr gut als Schlussmacher verdingen. Deren Job ist es nämlich die Trennung vom Partner für andere zu übernehmen. Hierbei ist eine ordentliche Portion Feingefühl von Nöten. Wer schon viel Übung im Schlussmachen hatte, wird dieser Job aber sicherlich nicht besonders schwerfallen.

Signspinner


Zugegeben, dieser Job ist vornehmlich in den USA populär, doch auch in manchen Einkaufsstraßen kann man Signspinner entdecken. Hierbei geht es darum Werbeschilder gekonnt und auf elegante Weise zu drehen. Und das ist viel schwieriger als gedacht, denn für diesen Job bekommt man meist einen Einführungskurs im Signspinning. Denn je abgefahrener das Ganze aussieht, umso mehr Aufmerksamkeit bekommt man. Genau das ist das Ziel des Jobs: mit deiner Werbeplakatakrobatik sollen Passanten auf dich aufmerksam werden. Hast du das geschafft, hältst du inne, denn schließlich sollen die Leute die Werbebotschaft noch lesen können. Ein guter Job, um frische Luft zu tanken und etwas für die körperliche Fitness zu tun.

Sockenwender


In Deutschland gibt es nur wenige Optionen auf diesen Job, denn viele Firmen lassen Socken im Ausland produzieren. Hat man jedoch eine heimische Sockenproduktionsfirma gefunden, kann man sich als Strumpfwender bewerben. Die aus Produktionsgründen auf links gedrehten Socken, welche von den Maschinen ausgespuckt werden, müssen per Hand und vor allem einzeln umgedreht werden. Dabei können auch kleinste Produktionsfehler entdeckt werden. Wer gern früh mit der Arbeit anfängt und wer nichts gegen repetitive Aufgaben hat, der ist bei diesem außergewöhnlichen Job genau richtig.

Spieletester


Ob Brettspiel, Karten- oder Computerspiel – der Job als Spieltester ist wohl einer der besten … vorausgesetzt natürlich, man steht auf Spiele. Hierbei geht es darum neu entwickelte Spiele auf Herz und Nieren zu überprüfen. Welche Ungereimtheiten oder gar Fehler lassen sich finden? Und vor allem: wie hoch ist der Spaßfaktor? Hierbei geht es darum, dass Spiel vor der Veröffentlichung von einem Testpublikum auf seine Tauglichkeit zu überprüfen. Das Geniale an der Sache ist, dass du noch vor Veröffentlichung die neuesten Spiele zu sehen bekommst. Der Nebenjob mit dem wohl größten Spaßfaktor.

Vogelvertreiber


So absurd dieser Jobtitel auch klingt, er ist äußerst wichtig. Als Vogelvertreiber vertreibst du, ganz klar, Vögel – und zwar auf Flughäfen. Der für Ornithologen vorbehaltene Job ist dringend notwendig, um Kollisionen zwischen unseren gefiederten Freunden und den Triebwerken der Flugzeuge zu vermeiden. Du verjagst also Vögel nicht nur mit lauten Geräuschen vom Flughafengelände, sondern musst zusätzlich das Gebiet so unattraktiv wie möglich für die anliegenden Vogelarten gestalten.

Fazit


Es gibt bestimmt noch unzählig weitere abgefahrene und skurrile Nebenjobs, doch unsere Auswahl hat dir sicherlich schon die ein oder andere geniale Idee für deinen nächsten Nebenjob gegeben. Wie du siehst, muss das Geldverdienen nicht immer eintönig sein. Ganz sicher weckt ein solch spannender Job auf deinem Lebenslauf das Interesse zukünftiger Arbeitgeber. Mit unserer Liste der verrücktesten Nebenjobs erhöhst du deinen Funfaktor ungemein, hast immer eine gute Story auf Partys parat und verdienst dir noch etwas Geld dazu. Für diejenigen, die lieber direkt etwas für ihre zukünftige Karriere tun wollen, gibt es Websites wie StudentJob.at, die geläufigere Nebenjobs anbieten.


Bildquelle: Vielen Dank an Harry Schindler für das Bild (© Cypher80 / de.wikipedia).


Diese Beiträge könnten dich auch interessieren:
Studenten Jobbörse von Uniturm.de
Überblick Finanzierung des Studiums
Studenten Nebenjob Nachhilfelehrer
Die bestbezahlten Praktika der Welt
Artikel weiterempfehlen:
Weitere Artikel zum Thema Organisation anschauen

Kommentare

Deine Meinung ist gefragt.
Um einen Kommentar abzugeben, bitte "Einloggen" oder "neu anmelden".
Meine Studiengangseite
Bitte einloggen oder neu anmelden. Uniturm.de ist völlig kostenlos!
instagram facebook twitter

Follow us

Letzter Download
Methoden 2 Zusammenfas...

vor 2 Minuten
von mark herzog
points_prizes hochladen und absahnen
User online: 325