Günstig und umweltfreundlich mobil sein

Günstig und umweltfreundlich mobil sein Der gemeine Student denkt gern grün, ist aber auch gern mobil. Was auf dem Weg zur Uni in der Stadt noch unter einen Hut zu bringen ist, wird spätestens beim Heimatbesuch bei den Eltern oder beim nächsten Festival schwierig. Man muss sich aber längst kein eigenes, teures Auto mehr kaufen, um mobil zu bleiben.

Autoleasing


Eine echte Alternative für Studenten ist das Leasing. Man bekommt zum Beispiel günstiges Auto-Leasing bei MeinAuto.de.

Der Vorteil ist hier erst einmal der günstige Preis. Ein geleastes Auto ist logischerweise bei Weitem nicht so teuer wie ein eigenes.

Außerdem bekommt man in der Regel ein neues oder neuwertiges Auto. Das ist vor allem sehr umweltfreundlich, weil der fahrbare Untersatz immer auf dem neuesten Stand der Technik ist.

Flexible Laufzeiten, geringe Leasingraten und ein geringes Reparaturrisiko verstehen sich mittlerweile von selbst und haben fast alle Leasinganbieter im Programm. Praktischerweise kannst du dir den Vertrag passend zu deinen eigenen Anforderungen suchen.

Je nach Ansprüchen wählt man sich das Leasing-Modell Kilometervertrag oder Restwertvertrag. Bei ersterem zahlt man nur für die Kilometer, die man auch fährt. Dabei muss man allerdings vorher genau überlegen, in welchem Umfang man das Auto wirklich nutzen wird, ansonsten kann man dabei leicht zu viel bezahlen.

Der Restwertvertrag orientiert sich an der Restsumme des tatsächlichen Kaufpreises des Autos nach Ablauf des Leasings. Das ist unter Umständen teurer, kann aber die bessere Alternative sein, wenn du nicht weißt, wie viele Kilometer du verfahren wirst.

Carsharing


Eine zweite Möglichkeit ist das Carsharing, dass wir dir schon genauer vorgestellt haben.

Carsharing ist gut für die Umwelt, weil sich mehrere Leute nur ein Auto teilen. Man sagt ja auch: Sharing is Caring.

Und mittlerweile ist es längst kein privates Phänomen mehr. Immer mehr große Anbieter haben Carsharing im Programm.

Ein Vorteil ist, dass man sich auch kurzfristig ein Auto teilen kann, ohne an lange Vertragsfristen gebunden zu sein. Man muss sich aber immer bewusst sein, dass man das Auto eben nur zu bestimmten Zeiten zur Verfügung hat, weil es ja auch noch andere gibt, die es ebenfalls nutzen. Hier sind daher gute Absprachen untereinander wichtig.

Stressfrei zum Festival


Autoleasing und Carsharing sind vor allem für den regelmäßigen Festival Besucher überlegenswert.

Pavillon, Zelt, Bierpaletten und was man sonst noch an Festival-Equipment (Stichwort: Festival Checkliste) braucht lassen sich nur schwer mit dem Fahrrad oder im Zug transportieren. So lobenswert es auch ist, dass immer mehr Festivalveranstalter von der Anreise mit dem Auto abraten, um die Umwelt zu schonen: In der Praxis ist es kaum zu realisieren, wenn man für alle Wetter- und Festivaleventualitäten gewappnet sein will. Spätestens dann ist das Autoleasing eine echte Möglichkeit, Stress zu vermeiden und Geld zu sparen. Und der Umwelt tut es am Ende auch gut.

Bildquelle: Vielen Dank an REK für das Bild (REK/www.pixelio.de).

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:
Günstig von A nach B als Student
Günstige Autofinanzierung für Studenten
Kfz-Versicherung für Fahranfänger - Tipps für Studenten
Flixbus Gutschein
DeinBus Gutschein
Wie man als Student im Alltag Geld sparen kann
Artikel weiterempfehlen:
Weitere Artikel zum Thema Finanzen anschauen

Kommentare

Deine Meinung ist gefragt.
Um einen Kommentar abzugeben, bitte "Einloggen" oder "neu anmelden".
Meine Studiengangseite
Bitte einloggen oder neu anmelden. Uniturm.de ist völlig kostenlos!
instagram facebook twitter

Follow us

Letzter Download
Klausurvorbereitung.doc

vor 8 Minuten
von amalie lalü
points_prizes hochladen und absahnen
User online: 815