Einführungsliteratur für das Soziologie Studium

Einführungsliteratur für das Soziologie Studium Die Soziologie versucht die Gesellschaft zu verstehen, Perspektiven des gesellschaftlichen Wandels zu eröffnen und soziale Prozesse auch kritisch zu hinterfragen. Dazu wirst du dich vor allem zu Beginn deines Studiums mit klassischen und zeitgenössischen soziologischen Theorien auseinandersetzen und viel lesen müssen. Um die Soziologie in ihrer Breite zu erfassen, lohnt es sich, übergreifende Einführungsliteratur für das Soziologie Studium heranzuziehen.

Daher haben wir eine Reihe nützlicher Studienliteratur für Soziologie zusammengestellt, die den Einstieg erleichtern und auch im weiterführenden Studium zum Nachschlagen und Auffrischen der eigenen Kenntnisse Verwendung finden. Alle vorgeschlagenen Bücher sind nur Empfehlungen. Ehe du also in den nächsten Buchladen stürzt, solltest du auch die empfohlene Literatur deiner Professoren prüfen. Informiere dich außerdem, ob die Bibliothek deiner Universität nicht das ein oder andere Exemplar führt.

Allgemeine Einführungsliteratur für das Soziologie Studium


Zu Beginn deines Studiums wirst du vielen zentralen Begriffen sowie herausfordernden klassischen Theorien der Soziologie begegnen. Um dir einen ersten Überblick zu verschaffen, lohnt es sich, auf Literatur für das Soziologie Studium zurückzugreifen, welche wichtige soziologische Begriffe und Theorien zusammenfasst.

„Wörterbuch der Soziologie“ von Günther Endruweit - 49,99 Euro

Wörterbuch der Soziologie Günther Endruweit

Das „Wörterbuch der Soziologie“ ist ein sehr kompaktes Nachschlagewerk für soziologische Begriffe und Theorien. Besonders für Einsteiger ist ein gutes Nachschlagewerk von großem Wert. Im Lexikon werden knapp 300 Stichwörter unter Berücksichtigung des soziologischen Blickes umfangreich beleuchtet, sodass es sich anders als der Name vermuten lässt, nicht nur um ein einfaches Wörterbuch handelt. Aktuelle Literaturhinweise ermöglichen die Vertiefung bestimmter Themen. Für 50 Euro ist das Lexikon zwar nicht gerade günstig, erweist sich aber nicht nur zu Beginn des Studiums als nützlich.



„Einführung in Hauptbegriffe der Soziologie“ von Hermann Korte und Bernhard Schäfers - 22,99 Euro

Einführung in Hauptbegriffe der Soziologie Hermann Korte Bernhard Schäfers

Ob Habitus, soziale Ungleichheit oder der Klassenbegriff - das Buch „Einführung in die Hauptbegriffe der Soziologie“ behandelt die zentralen Begriffe der Soziologie, die für das Grundstudium der Soziologie besonders wichtig sind. Das Buch ist für Studieneinsteiger ausgelegt und ist der erste Band der Buchreihe „Einführungskurs Soziologie. Darüber hinaus können Band 2: „Einführung in die Geschichte der Soziologie und Band 3: „Einführung in soziologische Theorien der Gegenwart“ erworben werden.



„Einführung in die Soziologie“ von Bernhard Schäfers - 24,99 Euro

Einführung in die Soziologie Bernhard Schäfers

Mit der „Einführung in die Soziologie“ wirst du in die zentralen Themen der Soziologie eingeführt und mit wichtigen soziologischen Theorien vertraut gemacht. Dank seiner leichten Sprache ist das Buch verständlich geschrieben. Wichtige Definitionen werden im Text erläutert und Biographien großer soziologischer Vertreter angeschnitten. Am Ende jedes Kapitels findet sich ein kommentiertes Literaturverzeichnis, welches die Vertiefung mit einzelnen Themen ermöglicht.



„Soziologische Theorien“ von Hartmut Rosa, David Strecker, Andrea Kottmann - 24,99 Euro

Soziologische Theorien Hartmut Rosa David Strecker Andrea Kottmann

Einen empfehlenswerten Einblick in die Klassiker der Soziologie und auch zeitgenössische Theorien bietet das Buch: „Soziologische Theorien“. Es wurde für Studienanfänger konzipiert und lässt sich ohne Vorkenntnisse lesen. Anstatt die einzelnen soziologischen Schulen aufzulisten, werden die Theorien in drei Epochen gegliedert, wodurch es den Autoren gelingt, Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den Theorien herauszuarbeiten. Für Leserfreundlichkeit sorgen Infokästen und tabellarische Zusammenfassungen. Zudem ist das Buch durch Lernkontrollfragen und Sekundärliteratur am Ende jedes Kapitels auch für das Selbststudium geeignet.



Literatur für das Soziologie Studium - Forschungsmethoden


Die Soziologie ist eine empirische Wissenschaft. Im Studium werden daher wichtige Forschungsmethoden der Sozialwissenschaften vorgestellt und angewendet. Man unterscheidet dabei qualitative und quantitative Forschungsmethoden. Bücher, die wichtige Forschungsmethoden präsentieren, eignen sich dabei nicht nur für den Einstieg, sondern können als nützlicher Begleiter für alle zukünftigen Forschungsprojekte genutzt werden.

„Qualitative Sozialforschung: Ein Arbeitsbuch“ von Aglaja Przyborski - 34,80 Euro

Qualitative Sozialforschung ein Arbeitsbuch Aglaja Przyborski

Qualitative Forschungsmethoden versuchen neue Theorien oder Hypothesen aufzustellen, indem sie detaillierte Informationen über ein bestimmtes Thema sammeln. Das Buch „Qualitative Sozialforschung: Ein Arbeitsbuch“, begleitet dabei vom Forschungsvorhaben bis zur Auswertung und Darstellung der Ergebnisse durch die Methodologie der qualitativen Forschung. Dabei werden die vier wesentlichen Verfahren Grounded Theory, Narrationsanalyse, objektive Hermeneutik und dokumentarische Methode mit Forschungs-und Interpretationsbeispielen umfangreich behandelt, sodass sich das Buch als idealer Leitfaden für jede selbst durchgeführte qualitative Analyse eignet. Daneben werden auch typische Probleme und Herausforderungen der qualitativen Forschungspraxis betrachtet sowie Lösungsvorschläge angeboten.



„Interpretative Sozialforschung: Eine Einführung in die Praxis des Interpretierens“ von Frank Kleemann und Uwe Krähnke - 29,99 Euro

Interpretative Sozialforschung Eine Einführung in die Praxis des Interpretierens Frank Kleemann

Anhand der Interpretation von qualitativen Erhebungen, können neuen Theorien beziehungsweise Hypothesen konstruiert werden. Daher ist die Interpretation ein wichtiger Bestanteil qualitativer Forschung. In dem Buch „Interpretative Sozialforschung: Eine Einführung in die Praxis des Interpretierens“ werden ausschließlich zentrale Interpretationsverfahren qualitativer Forschung vorgestellt. Das Buch eignet sich besonders für praxisorientierte Studierende. Die Auswertungsschritte der qualitativen Forschungsmethoden können mit der beiliegenden CD-Rom selbstständig bearbeitet und vertieft werden.



„Empirische Sozialforschung: Grundlagen, Methoden, Anwendungen“ von Andreas Diekmann - 20,00 Euro

Empirische Sozialforschung Grundlagen Methoden Anwendungen Andreas Diekmann

Die quantitative Sozialforschung konzentriert sich im Gegensatz zu qualitativen Forschungsmethoden auf größere Fallzahlen, um diese statistisch auszuwerten. So können Wahrscheinlichkeiten sozialer Prozesse objektiv beschrieben werden. Das Buch „Empirische Sozialforschung: Grundlagen, Methoden, Anwendungen“ behandelt auf 783 Seiten grundlegende Methoden der empirischen Sozialforschung und geht vorzugsweise auf quantitative Methoden der Datenerhebung und Datenanalyse ein. Dabei werden die Vor-und Nachteile der Forschungsmethoden beleuchtet und mit Fallbeispielen aus der Forschungspraxis veranschaulicht.



„Methoden der empirischen Sozialforschung“ von Rainer Schnell, Paul Hill und Elke Esser - 29,95 Euro

Methoden der empirischen Sozialforschung Rainer Schnell

Der Beststeller zur Einführung in die empirische Sozialforschung, welcher 2018 in neuer Auflage erschien, ist ein beliebtes Buch zur Heranführung an die Methoden der empirischen Sozialforschung. Das Buch wurde extra für Studienanfänger verfasst und geht neben klassischen Forschungsmethoden auch auf neuere Methoden der empirischen Sozialforschung ein. Das Buch versucht dabei die empirische Sozialforschung mit der soziologischen Theorie zu verbinden. Sowohl qualitative als auch quantitative Forschungsmethoden werden umfangreich vorgestellt.



Spezielle Einführungsliteratur für das Soziologie Studium


Im Laufe deines Studiums kannst du spezielle Soziologien, die dich besonders interessieren, vertiefen. Wir stellen dir drei große Teildisziplinen vor, die im wissenschaftlichen Diskurs stark vertreten sind und dir in deinen ersten Semestern begegnen werden.

„Sozialstrukturanalyse: Eine kompakte Einführung“ von Jörg Rössel - 32,99 Euro

Sozialstrukturanalyse Einführung Jörg Rössel

Ein bereits stark ausdifferenziertes Forschungsgebiet der Soziologie ist die Sozialstrukturanalyse. Soziale Ungleichheit ist ein gesamtgesellschaftliches Problem und ein großes Themenfeld der Soziologie. Mit Hilfe der Sozialstrukturanalyse wird soziale Ungleichheit erfasst und erklärt. Das Buch „Sozialstrukturanalyse: Eine kompakte Einführung“, ist ein ideales Lehrbuch für den Einstieg in dieses Themenfeld. Anhand der deutschen Gesellschaft führt dieses Buch in die Sozialstrukturanalyse ein. Neben dem Kernthema der sozialen Ungleichheit werden auch Lebensstile und soziale Milieus betrachtet. Zusammenfassungen und Wiederholungsfragen an den Kapitelenden erschließen den Stoff.



„Wirtschaftssoziologie“ von Dirk Baecker -12,00 Euro

Wirtschaftssoziologie Dirk Baecker

Im Zuge der Globalisierung, wachsender Dominanz der Finanzmärkte und des drastischen Wandels von Organisationsstrukturen, hat sich die Wirtschaftssoziologie zu einer starken Teildisziplin der Soziologie entwickelt. Dirk Baecker berücksichtigt in seinem Buch „Wirtschaftssoziologie“ Klassiker wie Karl Marx und Max Weber sowie zeitgenössische, wirtschaftssoziologische Forschungen. Anhand eines Leitfadens betrachtet er die Phänomene Knappheit, Geld, Märkte und Gesellschaft. Auf 188 Seiten versucht das Taschenbuch dabei Wirtschaft als soziale Konstruktion zu erfassen.



„Einführung in die Soziologie der Bildung und Erziehung“ von Martina Löw und Thomas Geier - 19,99 Euro

Einführung in die Soziologie der Bildung und Erziehung Martina Löw Thomas Geier

Die Bildungs-und Erziehungssoziologie betrachtet die Beziehung zwischen sozialer Ungleichheit und Bildungsprozessen. Dabei führt das Buch in die Grundthesen soziologischer Klassiker wie Talcott Parsons oder Pierre Bourdieu sowie zeitgenössischer Forschung ein. Auf knappen 190 Seiten werden in leicht verständlicher Sprache Bildung und Erziehung als klassisches soziologisches Feld betrachtet. Am Ende des Buches werden zudem Tipps für Studierende vorgestellt.



Fazit: Es gibt viele nützliche Bücher, die sich als Einführungsliteratur für dein Soziologie Studium eignen oder dich sogar durch dein gesamtes Studium begleiten könnten.

Vielen Dank an geralt und amazon für die Bilder. (@pixabay.com, @amazon.de)

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:
Literatur für das Philosophie Studium
Tipps für die Literaturrecherche an der Uni
Literatur für das Studium soziale Arbeit - Sozialpädagogik Studium
UTB Schnäppchen: wöchentlich günstige Studienliteratur
Spartipp: Gebrauchte Bücher fürs Studium online kaufen
Weitere Artikel zum Thema Studienliteratur anschauen

Kommentare

Deine Meinung ist gefragt.
Um einen Kommentar abzugeben, bitte "Einloggen" oder "neu anmelden".
Meine Studiengangseite
Bitte einloggen oder neu anmelden. Uniturm.de ist völlig kostenlos!
instagram facebook twitter

Follow us

Letzter Download
Zusammenfassung AC Kom...

vor 3 Stunden
von seileise
points_prizes hochladen und absahnen
User online: 50
Rabatte für jeden Warenkorb
Sparfüchse & Erdmännchen bei Unideal.de