Literatur für das Medizin Studium

Literatur für das Medizin Studium Vor dem Physikum graut es vielen und vor dem Hammerexamen den allermeisten. Um im Medizinstudium dort überhaupt hinzukommen, ist viel Grundwissen nötig, auch und gerade abseits von Chirurgie, Neurologie und Co. Am Anfang heißt es erst einmal, den menschlichen Körper zu verstehen, also Biochemie, Anatomie und Physiologie. Damit ihr nicht zu denen gehört, die schon zu Beginn ganz dicke Probleme bekommen, haben wir eine Auswahl der besten Grundlagenliteratur für Medizin zusammen gestellt.

Allgemeine Einführungsliteratur für das Medizin Studium


"Und in fünf Jahren rette ich Menschenleben: Was man wissen muss, bevor man Medizin studiert" von Saskia Christ – 9,95 Euro
Wer mit dem Gedanken spielt, Medizin zu studieren, kommt an „Und in fünf Jahren rette ich Menschenleben“ nicht vorbei. Das humorvolle, aber inhaltlich sehr gehaltvolle Einführungswerk von Christ bereitet den interessierten Abiturienten optimal auf die Herausforderung Medizinstudium vor. Nicht inhaltlich, sondern organisatorisch. Wie läuft das Studium ab? Worauf muss ich mich einstellen? Welche Fallstricke sollte ich vermeiden? Keine Grundlagenliteratur im eigentlichen Sinn, aber ein wertvoller Ratgeber für die Vorbereitung auf das Studium.



"Fachsprache Medizin im Schnellkurs: Für Studium und Berufspraxis" von Axel Karenberg – 29,99 Euro
Nicht nur die Unterschrift vom Hausarzt sieht aus wie eine längst ausgestorbene Hieroglyphensprache. Medizinischer Fachjargon ist eine Wissenschaft für sich. „Fachsprache Medizin im Schnellkurs“ ist daher der ideale Begleiter für das Medizinstudium und darüber hinaus. Medizinische Fachbegriffe werden verständlich entschlüsselt, Unzählige Übungen sorgen dafür, dass das Gelesene auch im Kopf bleibt. Großer Pluspunkt: Der Inhalt wird locker und humorvoll vermittelt, um der Fachsprache zusätzlich den Wind aus den Segeln zu nehmen.



"Chemie für Mediziner: Die kompakte, praxisorientierte Einführung" von Carsten Schmuck, Bernd Engels, Tanja Schirmeister und Reinhold Fink – 49,95 Euro
Ein umfangreicher Bereich im vorklinischen Teil des Medizinstudiums ist die Chemie. Entsprechend umfangreich ist auch „Chemie für Mediziner“: Auf 752 Seiten werden die Grundlagen der Chemie praxisbezogen auf die Medizin dargelegt. Eine Menge Übungsaufgaben und Examensfragen samt Lösungen sorgen für die optimale Prüfungsvorbereitung in den ersten Semestern. Selbst wer in der Schule einen Bogen um Chemie gemacht hat, wird mit diesem Grundlagenwerk entspannter an die Klausuren gehen.



"Biochemie des Menschen: Das Lehrbuch für das Medizinstudium" von Florian Horn – 39,99 Euro
Inhalte mit Humor zu vermitteln ist immer ein zweischneidiges Schwert, da man die richtige Balance finden muss: Horn gelingt der Spagat in „Biochemie des Menschen“ ganz wunderbar. Mit witziger, kurzweiliger Schreibe und ungewöhnlichen, aber gerade deswegen im Hinterkopf bleibenden Vergleichen vermittelt Horn biochemische Grundlagen für die ersten Semester. Enger Praxisbezug und optische und inhaltliche Abwechslung sorgen für einen spielerischen Einstieg ins Fach, der garantiert die Grundlage für erfolgreiche Prüfungen legt.



"Taschenlehrbuch Histologie" von Renate Lüllmann-Rauch und Friedrich Paulsen – 39,99 Euro
Histologie, was ist das denn? Ihr wäret nicht die ersten, die damit erst einmal nichts anfangen können. Ganz vereinfacht: Gewebeproben unter dem Mikroskop analysieren. Das Taschenlehrbuch Histologie ist für Biologen und Mediziner gleichermaßen interessant. Zellenlehre, Allgemeine Histologie und mikroskopische Anatomie werden genau unter die Lupe genommen. Das Buch bildet die optimale Vorbereitung auf die ersten Histologie-Prüfungen.



"Handbuch Anatomie: Bau und Funktion des menschlichen Körpers" von E.-J. Speckmann und W. Wittkowski – 12,99 Euro
Die Anatomie ist für den Humanmediziner das tägliche Brot und der umfangreichste Abschnitt im vorklinischen Teil des Studiums. Und das „Handbuch Anatomie“ ist ein hervorragender Begleiter durch die erste Hälfte des Studiums. „Nur 9,99 Euro?“ wird nun der eine oder die andere fragen. Trotz seines absoluten Schnäppchenpreises (vor allem angesichts des Umfangs von 544 Seiten) wird das Grundlagenbuch von Speckmann und Wittkowski immer wieder empfohlen. Weil das Standardwerk durch hohen Praxisbezug und verständliche Vermittlung besticht. Sogar Dozenten nutzen das Buch als Einführungsliteratur für Mediziner. Für einen Zehner macht ihr hier also nichts falsch, ganz im Gegenteil.



Bildquelle: Vielen Dank an q83 für das Bild (© q83 / freeimages.com).

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:
Medizin Skripte, Zusammenfassungen und Klausuren
Anatomie Skripte, Zusammenfassungen und Klausuren
Physiologie Skripte, Zusammenfassungen und Klausuren
Neurologie Skripte, Zusammenfassungen und Klausuren
Histologie Skripte, Zusammenfassungen und Klausuren
Chemie für Mediziner Skripte, Zusammenfassungen und Klausuren
Biochemie Skripte, Zusammenfassungen und Klausuren
Die besten Lernvideos für Medizin Studenten
Medizin studieren
Medizinstudium: Wartesemester überbrücken
Artikel weiterempfehlen:
Weitere Artikel zum Thema Studienliteratur anschauen

Kommentare

Deine Meinung ist gefragt.
Um einen Kommentar abzugeben, bitte "Einloggen" oder "neu anmelden".
Meine Studiengangseite
Bitte einloggen oder neu anmelden. Uniturm.de ist völlig kostenlos!
instagram facebook twitter

Follow us

Letzter Download
Externes Rewe - Theori...

vor 2 Minuten
von lucieheves
points_prizes hochladen und absahnen
User online: 273