Bachelorarbeit: Thema finden, Gliederung & Zeitplan

Bachelorarbeit: Thema finden,  Gliederung & Zeitplan Nun ist es endlich soweit! Das Erststudium neigt sich dem Ende und – zumindest laut Studienordnung – ist es an der Zeit, das in den vergangenen Semestern erworbene Wissen anzuwenden und in Form einer Abschlussarbeit zu Papier zu bringen. Während im Laufe des Studiums zum größten Teil vorgegebene Themen von den Studierenden bearbeitet werden, heißt es bei der Bachelorarbeit nun "freie Themenwahl".

Das Finden des richtigen Themas ist für viele nicht nur der erste, sondern meist auch der schwierigste Schritt bei der Bachelorarbeit.

7 Fragen, die du dir vorab stellen solltest


1. Gibt es bereits konkrete Vorschriften, die bei der Themenwahl beachtet werden sollten? Wirf am besten vorab einen Blick in die Prüfungsordnung, um dich abzusichern.
2. Zeit für ein Brainstorming: Welche Themen kämen grundsätzlich infrage?
3. Welche Fragestellungen wären zu den Themen möglich? Hierdurch lassen sich die einzelnen Themen besser eingrenzen.
4. Ist unter diesen gesammelten Themen eines, das du besonders interessant oder ansprechend findest? Oder hast du zu einem Thema sogar schon einmal eine Hausarbeit verfasst?
5. Inwiefern ist das ausgesuchte Thema auch für den Fachbereich relevant?
6. Kann das Thema 40 Seiten füllen? Schätze den Umfang richtig ein.
7. Ist genügend Literatur zum gewählten Thema vorhanden?

Methoden zur Themenfindung und Gliederung der Bachelorarbeit


Folgende Methoden eignen sich nicht nur um überhaupt auf ein Thema für deine Bachelorarbeit zu kommen, sondern auch um dessen Umfang einzuschätzen und den Inhalt sowie die Gliederung aufzubauen. Zudem können diese Verfahren eventuelle Schreibblockaden lösen.

Brainstorming


Brainstorming gehört zu den wohl bekanntesten Methoden und läuft nach grundlegenden Regeln ab, die zum Sammeln von möglichst vielen Ideen dienen sollen. Kritik ist während der Brainstorming-Sitzung nicht erlaubt, damit auch wirklich jede Idee ihren Platz haben kann. Selbst übertriebene oder wirklich ausgefallene Ideen solltest du dir notieren. Wenn du allein nicht weiterkommst, kannst du auch Freunde und Familie an deinem Brainstorming-Prozess teilhaben lassen. So lassen sich noch weitere und vor allem unterschiedliche Ideen zu Papier bringen.
Lass deinen Gedanken freien Lauf. Sämtliche Ideen sollten so notiert werden, dass sie gut sichtbar sind. Erst nach Ende des Brainstormings folgt eine Bewertung deiner Ideen. Welche Aspekte sind besonders wichtig oder interessant und welche bedürfen eher weniger Beachtung?
Schlussendlich solltest du ähnliche Ideen in Oberbegriffen zusammenfassen und in eine logische Reihenfolge bringen. Somit bist du in der Lage, direkt eine Gliederung deiner Arbeit zu erstellen.

Mind-Mapping


Die Methode des Mind-Mappings dient dazu, die Fähigkeiten des menschlichen Hirns und die Unterschiede der Hemisphären besser zu nutzen.
Wenn du dein Thema für die Arbeit bereits kennst, kannst du es mit einer Mind-Map weiter ausarbeiten. Schreibe das Hauptthema in die Mitte eines großen Blattes. Von dort zweigen Linien wie Äste ab, auf denen du weitere Oberbegriffe notierst, die zu diesem Thema passen. Diese wiederum können immer weiter verzweigt werden.
Am besten ist es, wenn du nur einzelne Begriffe notierst oder für diese kleine Symbole zeichnest. Damit kannst du neben der linken analytischen Hälfte deines Gehirns auch die Fantasie der rechten Gehirnhälfte nutzen.
Wenn du eine Mind-Map mit Stiften auf Papier zeichnest, kann diese, je nach Thema und Umfang, recht unübersichtlich werden. Um einen besseren Überblick über deine Mind-Map zu behalten, kannst du alternativ auch eigens dafür entwickelte Computer-Programme nutzen.

Clustering


Beim Clustering werden viele Ideen durch freies Assoziieren entwickelt. Der Ablauf dabei ist denkbar einfach, nur das freie Assoziieren muss ein wenig geübt werden. Schreib einfach das Thema deiner Bachelorarbeit in die Mitte eines großen Blatt Papiers. Anschließend schreibst Du alle Assoziationen darum herum, die dir zu deinem Thema einfallen. Zeichne um jeden Begriff einen Rahmen und verbinde zusammenhängende Begriffe mit Linien. Mit der Zeit entstehen auf diese Weise ganze Assoziationsketten. Teilweise wird es auch Begriffe geben, die unverbunden bleiben. Diese können durch das bloße Anschauen neue Ideen triggern, welche wiederum neue Pfade hervorbringen.

Bachelorarbeit: Betreuer finden und Literaturrecherche


Damit die Arbeit erfolgreich abgeschlossen wird, ist neben der Themenwahl auch die Herangehensweise entscheidend. Wenn du dein Thema gefunden hast, suche dir einen Dozenten, der sich für das Fachgebiet besonders interessiert und dich so insbesondere durch hilfreiche Literaturtipps unterstützen kann.

In der Prüfungsordnung der Hochschule ist festgelegt, ab wann das Thema offiziell eingereicht werden darf. Du solltest rechtzeitig deinen Wunschbetreuer kontaktieren, so dass er noch genügend Kapazitäten hat.

Zudem benötigst du für die Bearbeitung des Themas ausreichend Literatur. Sicherlich gibt das Internet heutzutage einiges her, doch das Nutzen von Fachbüchern ist für das Schreiben der Bachelorarbeit essentiell. Es lohnt sich also bereits während der Themensuche eine erste Literaturrecherche in der Bibliothek durchzuführen. Wichtig: Nutze in erster Linie neue Literatur, die den aktuellen Forschungsstand widergeben.

Tipps vor Schreibbeginn: Zeitmanagement und Formatierung


Zu einer gründlichen Vorbereitung gehört mehr als der Stapel Bücher auf dem Schreibtisch: Richte die Formatvorlagen (Zeilenabstand, Seitenränder) in deinem Textverarbeitungsprogramm so ein, wie sie von der Prüfungsordnung gefordert werden. Sämtliche Textverarbeitungsprogramme haben entsprechende Formatvorlagen. Soll beispielsweise das Layout ganz am Schluss noch geändert werden, ist das mit einer Formatvorlage kein Problem.

Eine BA-Arbeit besteht aus einem Deckblatt (auch hier die Formalien beachten!), Inhaltsverzeichnis, einer Einleitung, dem Haupt- und Schlussteil sowie einem Quellen- und Literaturverzeichnis, dem Anhang und einer Eidesstattlichen Erklärung. Zusätzlich kann auch noch ein Abbildungsverzeichnis vonnöten sein.
Richte dir gleich zu Anfang ein Literaturverwaltungsprogramm ein. Diese ist ein hilfreiches PC-Tool (z.B. Citavi, Docear, EndNote oder Zutero), mit dem du die Übersicht über deine Zitate und die verwendete Literatur behältst. Wenn du dich durch die Literatur arbeitest, solltest du deine Quellen von Anfang an strukturiert archivieren. Das ist zwar etwas aufwendiger als eine Sammlung von losen Zetteln, erspart aber schlussendlich viel Arbeit und schont die Nerven.

Versammle ein kleines Team um dich: Freunde, Ideengeber und Korrekturleser. Du solltest besonders deine Korrekturleser so früh wie möglich darüber informieren, wann sie den Entwurf zu lesen bekommen. So können sie ihre dafür benötigte Zeit einplanen - und du bekommst die korrigierte Arbeit schnell zurück.

Zeitpuffer und Transparenz


Jede Phase der Bachelorarbeit braucht Zeit und ist nicht in zwei Tagen geschafft: Die Themenfindung zählt ebenso dazu, wie die Literaturrecherche, die Arbeit mit der Literatur, die Gliederung und die eigentliche Schreibarbeit. Zusätzlich solltest du die Zeit für die eigene Korrektur, deine Korrekturleser und den Druck der Bachelorarbeit einplanen. Darüber hinaus benötigst du Zeit, um die Arbeit mit deinem Betreuer abzustimmen. Hier ist Transparenz wichtig: Kommuniziere den aktuellen Stand der Arbeit so klar wie möglich. Nur so kann der Betreuer sehen, ob eventuell Schwächen oder Argumentationsfehler vorhanden sind. Er darf zwar nicht direkt Fehler aufzeigen, kann aber Hinweise geben.

Um erfolgreich beim Schreiben deiner Bachelorarbeit zu sein, ist ein gutes Zeitmanagement das A und O.

Fazit


Mit diesen einfachen Tipps gelingt die Bachelorarbeit bestimmt – für viele Informationen vor dem Schreiben einer Bachelorarbeit oder weiteren Fragen steht dir sicherlich gerne dein Erstprüfer zur Verfügung. In der Regel ist der Dozent sowieso eine unschlagbare Quelle für allerlei Wissen und Hilfestellungen.

Bildquelle: Vielen Dank an kaboompics für das Bild (© kaboompics / pixabay.com).

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren:
Checkliste Bachelorabeit
Tipps zum Formatieren einer Bachelorarbeit
10 Tipps für deine Bachelorarbeit und Masterarbeit
Tipps für die Literaturrecherche
Richtig Zitieren im Studium
Tipps und Tricks zur Abschlussarbeit
Artikel weiterempfehlen:
Weitere Artikel zum Thema Organisation anschauen

Kommentare

Deine Meinung ist gefragt.
Um einen Kommentar abzugeben, bitte "Einloggen" oder "neu anmelden".
Meine Studiengangseite
Bitte einloggen oder neu anmelden. Uniturm.de ist völlig kostenlos!
instagram facebook twitter

Follow us

Letzter Download
Modellierung+eines+Mec...

vor 1 Stunde
von denizb
points_prizes hochladen und absahnen
User online: 117