25 Fakten die du garantiert noch nicht über Weihnachten wusstest

25 Fakten die du garantiert noch nicht über Weihnachten wusstest 1. Das erste Weihnachtsfest wurde am 25.Dezember 1492 auf der Insel "La Española“ (Dominikanische Republik) zelebriert.

2. Die erste urkundliche Erwähnung des Bautzener Weihnachtsmarktes war 1384. Damit ist der heute sogenannte Wenzelsmarkt der älteste Weihnachtsmarkt in Deutschland.

3. Der größte Weihnachtsmarkt ist hingegen der Dortmunder Weihnachtsmarkt mit jährlich rund 3,7 Millionen Besuchern und etwa 300 Marktständen.

4. Du kannst Last Christmas nicht mehr hören? Wie wäre es mal mit einem anderen Ohrwurm? Laut dem Weihnachtsliederregister des Steirischen Volksliedarchivs in Graz gibt es aktuell 8355 verschiedene Titel.

Warum wir Weihnachten feiern

5. Jeder 10. Deutsche hat laut einer Stern-Umfrage keine Ahnung, warum Weihnachten überhaupt gefeiert wird.

6. Ein Ende der 90-iger publizierter Beitrag befasst sich mit dem Nachweis der Nichtexistenz des Weihnachtsmannes. Anhand von statistischen Zahlen wird darin berechnet, dass er sich zum Verteilen der Geschenke mit 1040 km/h bewegen müsste.

7. Dass der Weihnachtsmann aber nicht allein für die Verteilung der Weihnachtsgeschenke verantwortlich ist, wissen wir, denn schließlich gibt es da ja noch das Christkind. Bei niederländischen Kindern werden im Übrigen bereits am Nikolausabend mit Geschenken beschert. Und in Italien werden die beiden noch von der Hexe Befana unterstützt, die auch erst in der Nacht vom 05. Januar zum 6. Januar die Geschenke bringt. In Spanien wiederum mühen sich die Heiligen Drei Könige am 06. Januar mit der Verteilung von Weihnachtspaketen ab. Kein Grund also am Weihnachtsmann zu zweifeln, denn ihm stehen allerlei Helferlein zur Seite.

Die heiligen drei Könige

8. Jeder Dritte isst am 24.12. Würstchen mit Kartoffelsalat. Am ersten Weihnachtsfeiertag kommt hingegen bei 22% der Deutschen ein Gänsebraten auf den Tisch. Übrigens: ein Menü bestehend aus Gans, Knödeln, Rotkraut, Dessert und Wein hat im Schnitt etwa 3000 Kalorien. Für das diesjährige Weihnachtsfest wurden mehr als 146 Millionen Schoko-Weihnachtsmänner produziert.

9. Weihnachtsgans, Stollen, Lebkuchen und Co. machen rund den Bauch und auch den Po! Weihnachten ist bekannt dafür die Zahl auf der Waage deutlich in die Höhe schnellen zu lassen. Dabei nehmen wir in der Weihnachtszeit statistisch gesehen im Durchschnitt nur 370 Gramm. Gar nicht so dramatisch. Fakt ist allerdings auch, dass kaum einer es schafft, diese auch wieder loszuwerden.

10. In Polen haben die Familien mit der Vorbereitung des Weihnachtsessens ganz besonders viel zu tun. 12 verschiedene Gerichte sollen hier den Tisch decken. Nur wenn man von jedem ein wenig gekostet hat ist einem das Glück hold. Wahrscheinlich lässt sich das nur durch das traditionelle Fasten vorab bewältigen.

Glühwein

11. Der Alkoholkonsum der Deutschen steigt u.a. glühwein- und feuerzangenbowlebedingt im Dezember um rund 36%.

12. Weihnachtsbäume hing man früher aus Platzgründen an der Decke auf.

13. Schenken lohnt sich nicht: Thomas Bauer und Christoph Schmidt, Professoren der der Ruhr-Universität Bochum, fanden 2008 heraus, dass Weihnachtspräsente den Empfängern im Schnitt 10% weniger wert sind als sie tatsächlich gekostet haben. Da verwundert es nicht, dass 28% der Deutschen unerwünschte Präsente einfach weiterverschenken bzw. jeder 5. die Geschenke einfach umtauscht.

14. 76 Prozent verbinden mit Weihnachten Geschenke, aber nur 29% einen Kirchgang.

15. In Großbritannien können Weihnachtsmänner Seminare besuchen, um alles über die trendigsten Spielzeuge, CD's und Videogames zu lernen. Der Kurs, der ebenfalls eine Einführung in die Jugendsprache beinhaltet, wird in der Londoner Oxford Street für jeweils 20 Weihnachtsmänner angeboten.

16. Der Adventskranz wurde 1839 von Johann Hinrich Wichern erfunden. Er trug 19 kleine und vier große Kerzen, von denen jeweils eine pro Tag (Werktage: kleine Kerzen, Sonntage: große Kerzen) bis zum Weihnachtsfest angezündet wurde. Der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute schätzt, dass jedes Jahr 12.000 Adventskränze und Weihnachtsbäume in Deutschland Feuer fangen. Der Schaden beläuft sich auf etwa 36 Million Euro.

17. In Deutschland können Häftlinge im Dezember auf Amnestie hoffen, wenn sie im darauffolgenden Januar ohnehin ihre Strafe abgesetzt hätten. Dadurch werden jährlich mehr als 2.000 Häftlinge in 14 Bundesländern vorzeitig entlassen. Keine Amnestie gibt es hingegen in Bayern und Sachsen.

18. Nach Weihnachten verdoppeln sich die Zugriffszahlen über Scheidungsrecht und Unterhaltsrechner im Internet. Dennoch werden in der Weihnachtszeit statistisch gesehen die meisten Kinder gezeugt.

Weihnachtsbaum

19. Fast 24 Millionen Weihnachtsbäume finden ihren Weg jährlich in deutsche Wohnzimmer, Bürogebäude etc. Die teuerste Variante, die Nordmanntanne, ist dabei der absolute Favorit. Verrückt, angesichts dessen, dass ein Baum acht bis zehn Jahre bis zur Fällung gedeihen muss.

20. Die Spanier haben etwas ganz Besonderes für die Weihnachtszeit überlegt. Hier findet bereits seit über 200 Jahren am 22. Dezember die Weihnachtslotterie „El Gordo“ statt. Die Höhe der Summe der zu gewinnenden Preise ist weitaus größer als bei allen anderen Gewinnspielen der Welt. Die besonders glücklichen Gewinner können so glatt wieder alle gekauften Geschenke refinanzieren.

21. Eines der schönsten Dinge in der Vorweihnachtszeit ist der Adventskalender. In Island jedoch hat dieser nicht 24, sondern nur 13 Türchen. Grund dafür ist, dass hier im Gegensatz zum unserem Weihnachtsmann oder Christkind, die 13 Weihnachtszwerge die Geschenke bringen. Am 12. Dezember geht es los. Täglich besucht jeweils einer dieser Weihnachtsgesellen die isländischen Häuser und bringt Geschenke mit.

Weihnachtsstollen

22. Der Christstollen verdankt seine Optik dem Jesuskind. Das mit Puderzucker bestäubte Gebäck repräsentiert das in weiße Leinentücher gehüllte Gotteskind.

23. Eine Haftstrafe für ausgelassenes Feiern an Weihnachten? Genau das erwartete englische Bürger in den Jahren von 1647 und 1660. Der Anführer der Puritaner, Oliver Cromwell, erließ das Verbot auf der Grundlage, dass das Weihnachtsfest zum einen eigentlich heidnischer Natur sei und zum anderen dieser heilige Tag nicht als Anlass für Völlerei und Unzucht genutzt werden dürfe. Stattdessen sollen die Bürger regulär arbeiten gehen. Die Engländer hielten sich jedoch nicht an das Verbot und feierten einfach heimlich.

24. Rudolph, the red nosed reindeer? Die Frauenquote bei Santas Rentieren sollte definitiv eingeführt werden. Oder aber sämtliche Bilddarstellungen überarbeitet werden. Fakt ist nämlich, dass männliche Rentiere ihr Geweih in der Weihnachtszeit verlieren. Rudolph und seine Kumpels sehen also gar nicht so schick und stattlich aus wie in den Bilderbüchern und Weihnachtsfilmen dargestellt. Die weiblichen Rentiere hingegen werfen ihre Geweihe erst im Frühjahr ab. Wir finden Rudolphine gar nicht so übel.

Weihnachtsgeschenkpapier

25. England ist Vorreiter in Sachen Geschenkpapier. Bereits im viktorianischen Zeitalter nutzte das Bürgertum bedrucktes Papier und Spitzenschleifen, um die Spannung auf die damit eingewickelten Geschenke zu steigern. Mittlerweile ist das Geschenkpapier so populär geworden, dass die Deutschen durch dessen Nutzung 20-30 Prozent mehr Abfall an Weihnachten produzieren als den Rest des Jahres.

Beim nächsten weihnachtlichen Familienessen kannst du nun mit deinem neuen Faktenwissen so hell wie die Kerzen am Weihnachtsbaum strahlen. Uniturm.de wünscht euch allen ein fröhliches, ausgelassenes und gemütliches Weihnachtsfest! Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!

Bildquellen: Vielen Dank an geralt, OpenClipart-Vectors, congerdesign, suju, Free-Photos, SPOTSOFLIGHT, leppäkerttu ©pixabay.com, angieconscious ©pixelio.de,

Diese Artikel könnten dich auch noch interessieren:
Weihnachtsgeschenkideen für die Familie
Weihnachtsbräuche in anderen Ländern
Kuriose Geschichten um Weihnachten
Geschenkideen für Studenten

Weitere Artikel zum Thema News anschauen

Kommentare

Userbild von Pupi
30. Dezember 2014 · 11:34 Uhr
pupi
:-)) Danke für Info
Um einen Kommentar abzugeben, bitte "Einloggen" oder "neu anmelden".
Meine Studiengangseite
Bitte einloggen oder neu anmelden. Uniturm.de ist völlig kostenlos!
instagram facebook twitter

Follow us

Letzter Download
0_IMG_8352.jpg

vor 2 Stunden
von reynarico01
points_prizes hochladen und absahnen
User online: 127
Rabatte für jeden Warenkorb
Sparfüchse & Erdmännchen bei Unideal.de