Studieren in Island

Studieren in Island Island ist eine Insel voller Kontraste – während du in Reykjavík eine lebhafte, junge und kreative Hauptstadt findest, bietet die ländliche Region Islands spektakuläre Landschaften und meilenweite Menschenleere. Doch über die ganze Insel verteilt sind sieben Hochschulen und Universitäten, wovon vier staatlich finanziert und die anderen in Privathand sind. Durch das breit gefächerte Studienangebot und Islands viele Partneruniversitäten, die deinen Austausch vereinfachen und unterstützen, fühlen sich auf der Vulkaninsel nicht nur Geologie-Studenten wohl.

Das Bildungssystem in Island


Obwohl Island kein EU-Mitgliedsstaat ist, ähneln sich die Bildungssysteme in Deutschland und Island sehr.

Auch hier ist das Studium aufgrund der Bologna-Reform unterteilt in Bachelor- und Master-Programme, in welchen ECTS-Punkte gesammelt werden, die dir in Deutschland angerechnet werden können. Lediglich die Benotung variiert, da eine Punkteskala von 0-10 angewandt wird. Jedes Ergebnis über 5 Punkte gilt als bestanden, wobei auch halbe Punkte vergeben werden können.

Das akademische Jahr an isländischen Universitäten beginnt mit dem Herbstsemester bereits Anfang September und endet im Dezember. Das Frühlingssemester beginnt daher schon im Januar und endet im Mai. Daraus ergeben sich für dich andere Bewerbungszeiträume als an deutschen Universitäten, die du am besten bei der jeweiligen Universität herausfindest, da die Fristen abweichen können.

Zugangsvoraussetzung an allen isländischen Universitäten ist die Hochschulzulassung, also auch das deutsche Abitur. Weiterhin können Motivationsschreiben oder Eignungstests auf dich zukommen.

Islands Universitäten und Hochschulen


• University of Iceland
Staatliche Universität mit dem breitesten Angebot an Studienfächern

• University of Akureyri
Staatliche Universität mit vier Fakultäten für Betriebswirtschaft sowie Erziehungs-, Gesundheits-, Rechts- und Sozialwissenschaften

• Hólar University College
Staatliche Hochschule mit Schwerpunkt auf Landwirtschaft und Tourismus

• Agricultural University of Iceland
Staatliche Universität für Landwirtschaft mit zwei Fakultäten

• Bifröst University
Private Universität für Wirtschaft und Recht

• Reykjavik University
Größte private Universität für Wirtschaft, Recht und Naturwissenschaften

• Iceland Academy of the Arts
Private Hochschule und die einzige Kunsthochschule auf Island

Der Weg nach Island


Die einfachste Art, ein Auslandssemester in Island zu verbringen, ist natürlich ein Austauschprogramm wie Erasmus, wobei dir die Organisation viele Formalitäten abnimmt und dich zum Beispiel bei der Suche nach Flügen und Unterkünften unterstützt.

Hierfür solltest du dich vorab informieren, ob deine Universität vielleicht bereits eine Partneruniversität in Island hat und gegebenenfalls Erfahrungen von früheren Austauschstudenten nutzt.

Als Alternative kannst du dich auch selbstständig bei einer Universität bewerben und dich als „Free Mover“ allein um deinen Aufenthalt kümmern. Dabei helfen dir zum Beispiel die Studentenwerke deiner gewählten Uni in Island.

Sprachvoraussetzungen für ein Studium in Island


Jede isländische Universität bietet manche, wenn auch nicht alle, Module auf Englisch an. Das heißt, besonders wenn du nur ein Auslandssemester in Island absolvieren möchtest, ist es nicht zwingend eine Voraussetzung, fließend isländisch zu beherrschen.

Anders ist es bei einem kompletten Studium in Island, da wird häufig sogar ein anerkanntes Zertifikat für die isländische Sprache verlangt.

Selbst im Alltag ist es für dich nicht notwendig, isländisch zu beherrschen, da in Island überall fließend Englisch gesprochen wird. Das gilt sowohl für Reykjavík als auch für die ländlichen Regionen, da Englisch als erste Fremdsprache unterrichtet wird. Aber wer will schon ins Ausland, ohne die Sprache oder Kultur des Landes kennen zu lernen? Daher machen viele Austauschstudenten einen Sprachkurs in Island, egal ob vor der Reise, in der ersten Woche auf der Insel oder studienbegleitend. Sprachkurse werden entweder online oder von den Austauschorganisationen, den Universitäten oder privaten Einrichtungen angeboten.

Kosten und Finanzierung eines Studiums in Island


An den staatlichen Universitäten in Island ist das Studieren kostenlos und du musst lediglich eine Einschreibgebühr zwischen 100€ und 250€ zahlen.

An den privaten Unis werden Studiengebühren fällig, die abhängig von Universität und Studiengang sind. Allerdings sind diese deutlich teurer als die staatlichen Einschreibgebühren.

Neben den Kosten für das Studium an sich kommen auch noch Miete und Lebenshaltungskosten auf dich zu.

Die Miete ist in Reykjavík natürlich höher als in ländlichen Regionen, du musst jedoch überall von mindestens 200€ Miete als Richtwert ausgehen. Auch die Kosten für Lebensmittel fallen in Island teurer aus als in Deutschland. Das liegt zum Beispiel daran, dass viele Lebensmittel importiert werden müssen und auch Alkohol überdurchschnittlich teuer ist. Für eine Flasche Bier zahlt man in den speziellen Geschäften für Alkohol (genannt Vínbúðin) durchschnittlich 1,50€ bis 2€ und in einer Bar können daraus auch schnell 6€ bis 8€ werden.

Für ein Auslandssemester in Island gibt es mehrere Förderungsmöglichkeiten. Zum einen kannst du Auslands-Bafög beantragen. Der Antrag lohnt sich auch, wenn du in Deutschland kein Bafög bekommst oder du mehr als ein Semester in Island verbringst.

Weiterhin lohnt sich auch ein Antrag auf ein Stipendium beim Deutschen Akademischen Austausch Dienst (DAAD), denn der DAAD vergibt deutschlandweit die meisten Auslandsstipendien. Wenn das auch nicht klappt, kannst du auch immer einen Studienkredit aufnehmen oder in Island neben dem Studium jobben, da sich dort viele Jobangebote für Studenten finden.

Fazit: Ein Studium in Island ist in jeder Hinsicht ein Gewinn. Du kannst in deinem Studienfach weiter kommen, polierst deinen Lebenslauf durch einen Auslandsaufenthalt und eine Fremdsprache auf und sammelst einzigartige Erfahrungen auf einer einzigartigen Insel. Wenn du wieder nach Hause kommst, berichtest du dann von deinem Roadtrip vorbei an Wasserfällen und den typisch isländischen violett blühenden Lupinen, deiner Gletscherwanderung oder deinem Bad in einer heißen Quelle bei Außentemperaturen unter dem Gefrierpunkt.

Bildquelle: Vielen Dank an kasabubu für das Bild (©kasabubu/www.pixabay.de)

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:
Auslandssemester planen Checkliste & Tipps
Auslandsversicherungen: Welche Versicherung muss sein?
Auslandskrankenversicherung Vergleich für Studenten
Tipps zum Auslands BAföG
Studieren in Irland
Studieren in England

Artikel weiterempfehlen:
Weitere Artikel zum Thema Ausland anschauen

Kommentare

Deine Meinung ist gefragt.
Um einen Kommentar abzugeben, bitte "Einloggen" oder "neu anmelden".
Meine Studiengangseite
Bitte einloggen oder neu anmelden. Uniturm.de ist völlig kostenlos!
instagram facebook twitter

Follow us

Letzter Download
Pathologie Altklausur....

vor 3 Stunden
von lisahipp2020
points_prizes hochladen und absahnen
User online: 123
Rabatte für jeden Warenkorb
Sparfüchse & Erdmännchen bei Unideal.de