Planung Auslandssemester

Planung Auslandssemester Während des Studiums für längere Zeit ins Ausland zu gehen, ist längst keine Seltenheit mehr. An vielen Hochschulen ist das Auslandssemester mittlerweile sogar integraler Bestandteil des Studiums. Das vereinfacht die Vorbereitung, ist aber nur ein Anfang. Wer sich für ein oder zwei Semester in ein fremdes Land wagt, muss viele Dinge planen. Von den eigenen Sprachkenntnissen über die Anerkennung von Studienleistungen bis hin zur finanziellen Absicherung gilt es einiges zu beachten.

Wir geben dir zahlreiche Tipps für die Planung eines Auslandssemester und eine praktische Checkliste an die Hand, damit die Organisation deines Auslandssemesters optimal gelingt.

Auslandssemester richtig vorbereiten


Es klingt immer wieder zu einfach, aber den Wert einer Checkliste sollte man auch bei der Planung für ein Auslandssemester nicht unterschätzen. So viele Dinge muss man vorbereiten, da vergisst man zwangsläufig etwas.

Beginnt mit den W-Fragen:

Wo will ich ins Auslandssemester hin?

Wann will ich das Auslandssemester machen (und wie lange)?

Wie passe ich den Aufenthalt in mein Studium ein?

Warum sollte ich den Schritt wagen?

Was muss ich alles beim Auslandssemester beachten und vorbereiten?

Mit der Planung sollte man in jedem Fall ein Jahr (oder mehr) vorher beginnen und einen Zeitplan basteln, bis wann man was erledigt haben will. Es gibt nicht den perfekten Zeitpunkt, jeder muss selbst wissen, wann es am besten passt.

In den meisten Fällen wird der Auslandsaufenthalt bei Bachelorstudenten aber ins zweite Studienjahr gelegt, also in das 3. oder 4. Semester. Das hat sich auch für Pflichtsemester an einer ausländischen Hochschule durchgesetzt.

Zu Beginn solltet ihr erstmal selbst brainstormen und die W-Fragen für euch analysieren. Fangt nicht an, einfach irgendetwas ins Blaue zu planen, sondern holt euch Informationen von Leuten, die sich auskennen. An jeder Hochschule gibt es ein Akademisches Auslandsamt (auch wenn es hier und da vielleicht anders heißt), dessen Aufgabe es ist, euch zu beraten. Dort bekommt ihr die Infos, die ihr braucht. Die folgenden Fragen solltet ihr euch stellen und mit dem Auslandsamt besprechen:

Wo ins Auslandssemester?


In welches Land soll es gehen? An welche Hochschule? Das ist einerseits natürlich abhängig von euren Vorlieben, andererseits aber auch davon, was ihr studiert und welche Hochschulen sich anbieten. Und auch, welche Hochschulen möglicherweise eine Partnerschaft mit eurem Institut pflegen.

Welches Programm soll ich für das Auslandssemester benutzen?


Erasmus, IEC oder als Free Mover? Es gibt viele Wege, ein Semester in der Fremde zu absolvieren.

Sehr praktisch ist eine direkte Kooperation der Hochschulen. Das vereinfacht die Anerkennung von Studienleistungen, den bürokratischen Aufwand und die Wohnungssuche. Programme wie Erasmus sind spezialisiert auf Auslandsaufenthalte und nehmen einem ebenfalls komplizierte organisatorische Sachen ab.

Als sogenannter Free Mover, also ohne spezielles Programm, ist der Aufwand am Größten. Das ist nur Leuten zu empfehlen, die wirklich komplett unabhängig bleiben wollen und auf eigene Faust losziehen möchten.

Wir empfehlen Erasmus. Dessen Erfolgsgeschichte spricht für sich. Wichtige Infos bekommt ihr beim DAAD, dem Deutschen Akademischen Auslandsdienst.

Welche Sprachkenntnisse brauche ich für das Auslandssemester?


Ohne den Nachweis entsprechender Sprachkenntnisse geht im Auslandssemester gar nichts. Wenn ihr nicht gerade in die nördliche Schweiz oder nach Österreich geht, werdet ihr logischerweise mit fremdsprachigen Veranstaltungen konfrontiert und die müsst ihr verstehen, immerhin seid ihr zum Studieren da und nicht (nur) zum Sightseeing.

Fast überall werden deshalb Sprachzertifikate gefordert. Mit TOEFL und Co. seid ihr auf der sicheren Seite. Und in den meisten Fällen ist Englisch ausreichend. Aber sicherheitshalber immer vorher informieren!

Welche Informationen habe ich über das Gastland?


Was weiß ich über das Land, in dem ich studieren möchte? Wie sieht das Hochschulsystem aus? Brauche ich ein Visum? Wie ist das Arbeitsrecht geregelt, wenn ich einen Nebenjob antreten möchte? Studieren in der Schweiz ist etwas anderen als Studieren in Irland.

Welche Voraussetzungen muss ich bei einem Auslandssemester erfüllen?


Im Ausland ist es wie bei uns: Gewisse Voraussetzungen müssen erfüllt werden, um gewisse Studiengänge zu studieren. Vor allem, wenn man als Ausländer dazu kommt.

Gibt es beispielsweise bestimmte Zulassungsbeschränkungen wie bei uns etwa den Numerus Clausus?

Welche Vorleistungen müssen erfüllt werden, also welche Kurse muss ich an der Heimatuni absolviert haben, um gut vorbereitet im 3. oder 4. Semester woanders einzusteigen?

Muss ich einen Einstufungstest bestehen? Soll ich für das Auslandssemester ein Motivationsschreiben aufsetzen?

Kosten Auslandssemester - Wie finanziere ich ein Studium im Ausland?


Gibt es Studiengebühren oder Semesterbeiträge? Wie hoch sind die Lebenshaltungskosten im Gastland? Kann ich einem Nebenjob nachgehen?

Welche Förderungsmöglichkeiten gibt es? Neben dem Auslands BAföG kannst du dich auch direkt für ein Auslandssemester Stipendium bewerben, das dir finanzielle Sicherheit im Ausland ermöglicht. Alternativ ist natürlich auch ein Bildungs- bzw. Studienkredit zur Finanzierung eines Auslandssemesters möglich.

Nutzt man Erasmus für das Studium im Ausland oder, noch besser, besteht ohnehin eine Hochschulpartnerschaft, wird man dabei in der Regel sehr gut unterstützt. Die finanzielle Planung sollte in jedem Fall gesichert sein, bevor man weiter plant.

Was muss ich bei der Organisation eines Auslandssemesters beachten?


Ist alles geklärt, der Studienplatz gesichert und das Stipendium in der Tasche, geht es an die Organisation des Aufenthaltes. Ist ein Visum nötig und wie sehen die Einreisebestimmungen aus? Habe ich eine Unterkunft, muss ich mich selbst darum kümmern oder übernimmt das die Hochschule oder das Austauschprogramm?

Welche Fristen muss ich beachten? Etwa in Hinblick auf die Einschreibung für Kurse, den Antrag für ein Visum oder der Vorlage von Studienvorleistungen. Welche Versicherungen brauche ich im Ausland neben der wichtigen Auslandskrankenversicherung?

Ist mein Girokonto auslandsfest, kann ich also etwa mit der Kreditkarte bei fremden Banken kostenlos Bargeld abheben? Brauche ich einen Internationalen Studentenausweis oder Führerschein? Außerdem sollte man sich, wenn es in exoterische Gefilde geht, um mögliche Impfungen kümmern.

Was muss ich bei der Reiseplanung des Auslandssemesters beachten?


Ist wirklich alles unter Dach und Fach, muss noch die eigentliche Reise geplant werden.

Zunächst müsst ihr schauen, was ihr hier in Deutschland noch erledigen müsst: Wohnung abmelden, Urlaubssemester einreichen, möglicherweise exmatrikulieren, beim Bürgeramt abmelden/Bescheid geben, Zeitungsabos kündigen oder pausieren und die Katze anderweitig unterbringen. ;-)

Wenn ihr dann noch das Flugticket gebucht, den Koffer gepackt, den Wohnungsschlüssel abgegeben und euch von Mutti verabschiedet habt, dann kann es losgehen ins Abenteuer Auslandssemester.

Tipp für den Flug: Flightright bietet Fluggästen, die von Flugverspätungen oder -ausfällen betroffen sind, die Möglichkeit eine Entschädigung von bis zu 600€ von der betroffenen Airline zu erhalten.

Zeitplan und Checkliste für die Planung eines Auslandssemesters:



15 Monate vor dem Auslandssemester


• Auswahl des Landes sowie der Hochschule

• Informieren über Zulassungsvoraussetzungen beim Auslandsamt deiner regulären Hochschule (Nachweis über erforderliche Studienleistungen, Sprachzertifikate etc.) und in Erfahrung bringen, ob die im Ausland erworbenen Studienleistungen auch an deiner Heimathochschule zählen

• Kosten checken (Einschreibung, Studiengebühren, Reise, Lebenshaltungskosten, Miete, Auslandsversicherung)

12 Monate vor dem Auslandssemester


• Einschreibetermine checken und für das Auslandssemester bewerben

• Sprachkenntnisse vertiefen durch Fremdsprachenkurse an der Uni, VHS oÄ

• Bewerbung für Auslandssemester Stipendium (ERASMUS, DAAD etc.)

6 Monate vor dem Auslandssemester


• Auslands BAföG beantragen (wenn kein Stipendium bewilligt wurde)

• Wohnheimplatz/WG-Zimmer für Auslandsaufenthalt suchen

3 Monate vor dem Auslandssemester


• falls notwendig: Visum beantragen

• bei Bedarf neues Konto eröffnen, mit dem du weltweit kostenlos Bargeld abheben kannst, Verträge (Handy, Fitnesscenter kündigen)

• Flug buchen

• Ggf. Auslandskrankenversicherung abschließen, Reisepass beantragen

• Ggf. Anzeige setzen, um eigenes WG-Zimmer für den Zeitraum des Auslandssemesters unterzuvermieten

• International Student Identity Card beantragen

1 Monate vor dem Auslandssemester


• Urlaubssemester bei der Heimathochschule beantragen

• Stundenplan erstellen

• Koffer-Checkliste erstellen, Reiseapotheke besorgen

TIPP: Diese Beiträge könnten dich auch interessieren:

Artikel über Auslandssemester in Europa
Studieren in Schweden
Studieren in Dänemark
Studieren in Belgien
Studieren in den Niederlanden
Studieren in Österreich
Studieren in der Schweiz
Studieren in Spanien
Studieren in Italien
Studieren in Frankreich
Studieren in Großbritannien
Studieren in Irland
Studieren in Island

Artikel über Auslandssemester in Amerika
Studieren in Kanada
Studieren in den USA
Auslandssemester in den USA als Free Mover

Artikel über Auslandssemester in Australien / Ozeanien
Studieren in Australien
Studieren in Neuseeland

Artikel über Auslandssemester in Asien
Studieren in Japan
Studieren in China
Studieren in Russland
Studieren in Korea

Bildquelle: Vielen Dank an topfer für das Bild (© topfer / freeimages.com).
Artikel weiterempfehlen:
Weitere Artikel zum Thema Ausland anschauen

Kommentare

Deine Meinung ist gefragt.
Um einen Kommentar abzugeben, bitte "Einloggen" oder "neu anmelden".
Meine Studiengangseite
Bitte einloggen oder neu anmelden. Uniturm.de ist völlig kostenlos!
instagram facebook twitter

Follow us

Letzter Download
1_Fragekatalog E-Busin...

vor 17 Sekunden
von liselottchen
points_prizes hochladen und absahnen
User online: 291