9 Survival Tipps für Erstsemester und die Lehre im WS 21/22: hybrid, online oder präsenz?

9 Survival Tipps für Erstsemester und die Lehre im WS 21/22: hybrid, online oder präsenz?
Erstis können im WiSe 2021/22 aufatmen: Die deutschen Unis kehren nach und nach wieder in die Präsenzlehre zurück. Campus-Rundgang, Einführungsveranstaltungen und sogar eine Semesterauftaktparty sind endlich wieder möglich!

Auch wenn die Hochschulen noch nicht vollends zur Normalität zurückgekehrt sind, konnte der Studienstart dieses Wintersemester zumindest überwiegend in Präsenz gestaltet werden. Studierende, die aus gesundheitlichen Gründen nicht an Veranstaltungen wie Einführungsvorträgen oder der Studienfachberatung teilnehmen konnten, war es möglich, sich via Zoom zuzuschalten.

Die Lehre im WS 2021/22: Digital, hybrid oder in Präsenz?


An der Universität Leipzig standen neben vielen anderen Präsenz-Angeboten für Erstis gemeinsame Filmabende, Kennenlern-Spiele, Pick-Nicks sowie eine Tour durch die Leipziger Späti-Szene und der Welcome Back Day auf dem Programm. Während für Sachsens Universitäten aktuell die 3G-Regelung gilt, war die Teilnahme an Semesterauftaktpartys und ähnlichen Großveranstaltungen nur mithilfe der 2G-Regelung zu realisieren.

semesterauftaktparty erstsemester uni in pandemiezeiten

Auch im Ma Baker Club in Berlin steigt aktuell wieder eine Uni-Party nach der nächsten und das Motto des Clubs ist Programm: „Erst das Studium an der FU, HU, TU, TFH oder UdK in der Bib und dann abfeiern“. Einzige Bedingung ist auch hier die Einhaltung der 2G-Regeln: Feiern dürfen dort also nur vollständig Geimpfte oder Genesene.

Dennoch gibt es Ersti-Partys, deren Stattfinden auf der Kippe steht. So zum Beispiel die UNO-Party der Universität Stuttgart, die am 18.10.2021 stattfinden sollte, aber von der Uni wegen der aktuellen Pandemie-Lage abgesagt werden musste.

Universität Leipzig, HTWK und Universität Halle


Derzeit ist die Teilnahme an Veranstaltungen sowie der Zugang zu Museen und Präsenzlehrveranstaltungen in Innenräumen der Universität Leipzig nur noch mit dem Status „geimpft“, „genesen“ oder „getestet“ (3G) möglich. Die Maskenpflicht bleibt für alle Innenräume (Seminarräume, Hörsäle, Treppenhäuser, Aufzüge usw.) unverändert bestehen und gilt zudem überall dort, wo ein Abstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann. Die Universität Leipzig macht darauf aufmerksam, dass ausgewählte Veranstaltungen in einem Modul auch komplett digital oder hybrid stattfinden können. Eine solche hybride Veranstaltung findet für einen Teil der Studierenden in Präsenz statt und der verbleibende Teil kann sich zu der Veranstaltung zuschalten. Vorlesungen mit hoher Belegungszahl werden auch im Wintersemester 2021/22 überwiegend digital angeboten.

studienbeginner erstsemester präsenz corona

Um im Falle einer Infektion eines Lehrenden oder Studierenden zügig reagieren zu können, bemühen sich die Universitäten mithilfe von QR-Codes an allen Lehrräumen die Kontaktnachverfolgung zu gewährleisten. Studierende und Lehrende nutzen dafür die Corona-Warn-App, die im App-Store oder Play-Store verfügbar ist, und checken vor jeder Veranstaltung selbständig ein.

Im Unterschied zur Uni Leipzig werden an der Universität Halle und der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK) alle Hörsäle unter Einhaltung der 3G-Regelung mit normaler Kapazität belegt, um den Studierenden eine vollumfängliche Präsenzlehre zu ermöglichen. Auf digitale Angebote soll hier nur in begründeten Ausnahmefällen zurückgegriffen werden.

Universität Hamburg


Auch die Uni Hamburg kehrt nach drei digitalen Semestern überwiegend in den Präsenzbetrieb zurück. Neben den Lehrformaten in Präsenz bietet die Uni im Wintersemester 2021/22 aber auch weiterhin digitale Lehrangebote an und macht die Studierenden darauf aufmerksam, dass dadurch auch Standortwechsel bei der individuellen Semesterplanung zu berücksichtigen sind.

präsenzlehre im wintersemester trotz corona

Um an Präsenzveranstaltungen teilzunehmen, müssen die Studierenden auch hier den 3G-Nachweis erbringen. Die Besonderheit für Studierende der Universität Hamburg besteht hierbei darin, dass dieser Nachweis über den sogenannten Campus-Pass, der sowohl digital als auch analog verfügbar ist, erbracht werden muss. Die Uni Hamburg bietet die Registrierung des Campus-Passes derzeit an mehreren Standorten innerhalb Hamburgs an, über die sich die Studierenden auf der Uni-Website jederzeit informieren können.

Freie Universität Berlin


Die FU Berlin integriert in die überwiegende Präsenzlehre auch weiterhin digitale und hybride Lehrveranstaltungen. Für alle Lehrveranstaltungen, die in Präsenz abgehalten werden, besteht die 3G-Pflicht und die ausdrückliche Pflicht zur Anwesenheitsdokumentation. Diese erfolgt in vielen Bereichen der Hochschule mithilfe der QR-Code-basierten Open-Source-Anwendung „a.nwesen.de“.

Aktuell ist damit die Mehrzahl der deutschen Hochschulen in die überwiegende Präsenzlehre zurückgekehrt und erlaubt die Teilnahme an Lehrveranstaltungen vor Ort, vorausgesetzt die Studierenden sind in der Lage, einen 3G-Nachweis zu erbringen. An den Universitäten Wuppertal und Hannover sind die Studierenden zudem dazu angehalten, ein farbiges Einlassband zu tragen, um die 3G-Regel im Studienalltag praktikabler zu machen.

Ausgewählte Veranstaltungen werden weiterhin digital fortgeführt oder die Hochschulen greifen auf ein hybrides Format zurück. Für die digitale Variante entscheiden sich viele der Unis dann, wenn eine Veranstaltung hohe Teilnehmerzahlen (z.B. bei Vorlesungen) aufweist.

semesterauftaktparty erstsemester uni in pandemiezeiten

2G-Regelungen wurden bisher nur für wenige Standorte durchgesetzt. Dazu gehören aktuell die Mensen der Universität Göttingen in Niedersachsen sowie beispielsweise die Präsenztreffen des Instituts für Psychologie im Bereich Arbeits- und Organisationspsychologie der Universität Hamburg.

9 Survival Tipps für Erstsemester


Im Folgenden haben wir dir ein paar hilfreiche Tipps für das Erstsemester zusammengestellt, die dir – egal ob digital, hybrid oder in Präsenz - den bestmöglichen Studienstart ermöglichen.

1. Erst einmal richtig ankommen


Hast du dich für ein Studium in einer fremden Stadt entschieden? Umso wichtiger ist es, dass du dich dort heimisch fühlst. Erkunde die Stadt auf eigene Faust und entdecke so direkt ein paar schöne Ecken und Orte. So weißt du genau, in welchen Cafés oder Bars sich ein Besuch mit deinen neuen Kommilitoninnen und Kommilitonen lohnt.

Richte dir außerdem dein WG-Zimmer gemütlich ein.

erstsemester in pandemiezeiten lernplatz einrichten

Je wohler du dich fühlst, desto entspannter fällt auch das Lernen zu Hause. Achte unbedingt darauf, dass du dir einen guten Platz zum Lernen einrichtest.

2. Die Studien- und Prüfungsordnung intensiv studieren


Gerade zu Beginn des Studiums sind viele Studierende mit dem angebotenen Modul- und Seminarprogramm überfordert. Die Studienordnung sowie ein Studienhandbuch geben dir genauen Aufschluss darüber, welche Module und Seminare du zu welchem Zeitpunkt belegen musst. Erstelle dir bestenfalls einen Studienablaufplan, in den du für jedes Semester die nötigen Module einträgst, sodass du während deines gesamten Studiums den Überblick behältst.

3. Für Mentoring Programm anmelden


Das Angebot der Mentorenprogramme an Hochschulen ist eine geniale Lösung. Erfahrene Studierende deiner Uni unterstützen dich in allen Fragen rund um das Studium. Hier bekommst du einen konkreten Ansprechpartner an die Seite gestellt, der dir wertvolle Tipps geben kann und dir eine anfängliche Orientierung bietet. Dies ist zudem eine tolle Möglichkeit, schon einmal Kommilitonen kennenzulernen. So ziemlich jede Hochschule hat ein solches Mentoring Programm als Angebot integriert.

endlich wieder präsenzuni für studienanfänger

4. Die Uni Mail-Adresse im Auge behalten


Zum Studienstart stellen die Hochschulen allen Studierenden eine eigene Uni-Mailadresse zur Verfügung. Diese ist äußerst wichtig, um dich über alle aktuellen Informationen auf dem Laufenden zu halten. Checke deinen Posteingang regelmäßig, um keine Mitteilungen zu verpassen. Oft findest du in den Mails Antworten auf offene Fragen.

5. Social Media als Kontaktmöglichkeit


Soziale Netzwerke, insbesondere Facebook-Gruppen, bieten dir zusätzlich zu den Präsenzveranstaltungen die Möglichkeit, dich mit deinen Mitstudierenden zu connecten. Suche auf Facebook direkt nach Gruppen für deine Hochschule und deinen konkreten Studiengang. Hier kannst du dich mit anderen vernetzen und zusätzlich WhatsApp Gruppen bilden. Viele der Gruppen werden direkt von den Fachschaftsräten betreut. So kannst du obendrein sämtliche Fragen stellen, die dir noch auf dem Herzen brennen.

social media im erstsemester in der uni während pandemie

In semesterübergreifenden Gruppen besteht zudem die Chance, hilfreiche Tipps und Infos von erfahreneren Studierenden zu erhalten. Facebook-Gruppen sind auch ideal, um WG-Zimmer Inserate, Mitfahrgelegenheitsoptionen und vieles weitere ausfindig zu machen.

6. Selbstorganisation als große Erleichterung


Egal ob Online-, Hybrid- oder Präsenzlehre: Die nötige Disziplin und Struktur zum Lernen aufzubringen, bleibt für ein erfolgreiches erstes Semester in jedem der drei Fälle essentiell. Daher unser Tipp: Erstelle dir genaue To-Do Listen.

selbstorganisation für erstsemester des wintersemesters in coronazeiten

Mache dir am besten jeden Sonntag einen Plan für die kommende Woche, in den du täglich deine Aufgaben einträgst. So behältst du einen Überblick und kannst deinen Workload entspannt über die Tage verteilen.

Vergib Noten für die Wichtigkeit jeder einzelnen Aufgabe. So lernst du, Prioritäten zu setzen und dich auf die wichtigen Dinge zu fokussieren.

Grundsätzlich solltest du dir einen Terminplaner einrichten, in den du schon zu Beginn des Semesters alle wichtigen Termine einträgst. Im laufenden Semester kann sich dieser dann mit weiteren Terminen füllen. Ganz wichtig: Anmeldefristen und Deadlines vermerken!

7. Studienunterlagen ausfindig machen


Sind bestimmte Punkte einer Vorlesung unklar gewesen oder suchst du zusätzlichen Lerninput? Auf Uniturm.de findest du Skripte, Mitschriften und Altklausuren, welche von Studierenden zur Verfügung gestellt wurden. Die Unterlagen sind kostenfrei nutzbar und nach Hochschule und Studiengang geordnet, so dass du direkt die Mitschriften findest, die für dich relevant sind. Zusätzlich findest du im Magazin zahlreiche Tipps zum Verfassen von Hausarbeiten oder einer Bachelorarbeit, zur Erstellung eines Referats und vielem mehr.

8. Gemeinsam mit Kommilitonen lernen


Ob virtuell oder im Café in Uni-Nähe: Dieses Semester wartet auf dich das Beste aus beiden Welten. In Lockdown-Zeiten hat man sich gemeinsam vor dem Bildschirm versammelt und die Lerngruppe kurzerhand in einen Zoom-Raum verlegt. Aktuell hast du auch wieder die Möglichkeit, dich bei einem heißen Kaffee mit deinen Kommilitonen zu treffen, um Referate oder Projekte vorzubereiten, zu lernen und weitere Studieninhalte zu besprechen.

gemeinsam lernen im café erstsemester covid

Darüber hinaus sind auch Lerngruppen in der Bibliothek endlich wieder umsetzbar. Falls ihr euch aber doch mal in unterschiedlichen Städten befindet, eignen sich digitale Treffen via Skype oder Zoom auch weiterhin zum gegenseitigen Austausch.

9. Am Hochschulsport teilnehmen


Aktuell erwartet dich ein abwechslungsreicher Mix aus Präsenzsport und digitalen Angeboten (an der Uni Leipzig werden zum Beispiel Zumba-Kurse oder auch Kraft- und Stabilisationstraining zusätzlich zu den Präsenz-Kursen online angeboten).

hochschulsportkurse für erstsemester in coronazeiten

Auch für diejenigen, die gesundheitliche Bedenken haben oder ortsunabhängig an den Sport angeboten teilnehmen möchten, ist also gesorgt.

FAZIT: Das Wintersemester 2021/22 ermöglicht dir wieder einen halbwegs normalen Einstieg ins Studium und mit unseren Tipps sollte dir dein Studienstart noch besser gelingen.

Bildnachweis: Vielen Dank an cromaconceptovisual, E Swamy, BiljaST, Firmbee, Engin_Akyurt ©www.pixabay.com und Rodolfo Quirós, Charlotte May, Moose, Keira Burton, Ivan Samkov, Andrea Piacquadio ©www.pexels.com

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren:

Der ultimative Erstsemester-Guide
15 Tipps für Erstsemester: So gelingt der Studienstart
Apps für einen entspannten Semesterstart

Weitere Artikel zum Thema News anschauen

Kommentare

Deine Meinung ist gefragt.
Um einen Kommentar abzugeben, bitte "Einloggen" oder "neu anmelden".
Meine Studiengangseite
Bitte einloggen oder neu anmelden.Uniturm.de ist völlig kostenlos!
Letzter Download
Übungsblatt...
vor 9 Minuten
von slenzke
points_prizes
hochladen und absahnen
User online: 201
Rabatte für jeden Warenkorb