Der ultimative Erstsemester Guide

Der ultimative Erstsemester Guide Mit der Zusage zum Studium beginnt ein aufregender Lebensabschnitt. Im ersten Semester ist alles neu und chaotisch. Damit du vor dem Studienstart keine Angst bekommst, haben wir für dich einen Erstsemester Guide, mit dem du gut informiert in dein Studium startest.

Die Zusage im Briefkasten? Das solltest du vor dem Studium erledigen


Bereits mit dem Zulassungsschreiben erhältst du wichtige Informationen rund um den Start ins Studium. Lies dir daher alles aufmerksam durch.

Sobald du die Zusage für dein Studium erhältst, stelle einen Antrag auf BAföG. Begib dich außerdem frühzeitig auf die Wohnungssuche.

BAföG Nebenjob und andere Finanzierungsmöglichkeiten


BAföG Anträge sollten so früh wie möglich gestellt werden. Ihre Bearbeitung kann zwei Monate in Anspruch nehmen. Sollte dein BAföG nicht für deinen Lebensuntererhalt reichen oder hast du direkt eine Absage kassiert? Keine Angst, es gibt auch zahlreiche andere Möglichkeiten ein Studium zu finanzieren. Du kannst Wohngeld beantragen oder einen Studienkredit aufnehmen. Zudem kannst du auch Nebenjobs für dein Studium heranziehen.

Dass du als Student nicht reich werden wirst, sollte dir allerdings klar sein. Informiere dich auch darüber, wie du im Studium dein Geld sparen kannst.

Tipp: Auf Uniturm.de findest du aktuelle Studentenjobs im Stellenmarkt.

Wie finde ich eine passende WG oder Wohnung bzw. wie bekomme ich einen Platz im Studentenwohnheim?


Sobald du dich auf die Wohnungssuche begibst, solltest du dir überlegen, ob du lieber allein oder in einer WG beziehungsweise einem Studentenwohnheim leben möchtest.

Im Studentenwohnheim bist du immer unter anderen Studenten und kannst trotzdem dein Einzelzimmer beziehen. Zudem sind die Wohnkosten im Studentenwohnheim preiswert. Aber die Wohnheimplätze sind begehrt, bewirb dich also so früh wie möglich, auch wenn du noch keine Zusage deiner Wunschhochschule hast.

Ein Zimmer in einer WG ist auch eine preiswerte Möglichkeit zu wohnen. Dabei ist man in ständigem Kontakt zu seinen Mitbewohnern. Allerdings wird immer jemand aus der WG zuhause sein, auch in der Prüfungszeit.

Wer gern allein wohnen möchte, nimmt sich eine eigene Wohnung. Sie ist zwar die teuerste Variante, bietet dafür allerdings einen Rückzugsort, an dem man jederzeit ungestört sein kann.

Achte immer darauf, dass du nicht nur für eine Wohnung oder WG anfragst. Mit vielen Anfragen steigen deine Chancen, rechtzeitig die geeignete Wohnung zu finden.

Tipp: Auf Uniturm.de findest du wertvolle Umzugstipps, mit denen du entspannt in dein neues Heim einziehen wirst. Bedenke auch, dass du dich rechtzeitig in deiner neuen Stadt ummeldest.

Erstsemester Guide Student lebt allein

Nutze die Erstsemester-Woche


Zur Begrüßung und Orientierung, finden für Studenten im ersten Semester auf den Campus der Hochschule diverse Einführungsveranstaltungen statt. Die Studenten werden mit wichtigen Informationen zur Hochschule und ihrem Studium vertraut gemacht. Das ist quasi der Erstsemester-Guide von deiner Hochschule für dich.

Informiere dich frühzeitig über alles, was für dein Studium relevant ist. Du wirst die erste Zeit an der Hochschule damit verbringen, die Räume für deine Veranstaltungen oder den nächsten Kopierer zu finden. Trau dich daher zu fragen oder informiere dich vorab über die Homepage deiner Universität über Campuspläne, das spart dir Zeit und du kannst dich schneller auf inhaltliche Punkte deines Studiums konzentrieren. Besuche zudem eine Bibliotheksführung. Du wirst hier in den nächsten Jahren viel Zeit verbringen (müssen).

Sichere dir auch deine Welcome-Bag, gefüllt mit zahlreichen Gutscheinen, Rabattcoupons und anderen Kleinigkeiten. Die gibt es meistens auf dem Campus parallel zu den Orientierungsveranstaltungen.

Tipp: Uniturm.de stellt dir die 9 besten Apps vor, die dir den Start in das erste Semester erleichtern werden.

Die Fachschaft deines Studienganges


Du solltest die Fachschaft bzw. den Fachschaftsrat deines Studienganges kennen. Die Fachschaft vertritt alle Studierende des Studienfaches. Sie plant die Einführungsveranstaltungen für die Erstsemester-Studenten und ist damit auch ein Ansprechpartner für Fragen rund um dein Studium.

Zusätzlich kannst du deiner Fachschaft auch selbst beitreten. Die Mitgliedschaft in einer Fachschaft ist ehrenamtlich, und macht sich sehr gut auf dem Lebenslauf, wenn das Studium absolviert ist und der Weg in das Berufsleben startet.

Ein weiterer Vorteil der Mitgliedschaft in deiner Fachschaft: du kannst dich vernetzen.

Die Erstsemester-Partys: feiern und verbinden


Wer studiert, zieht für sein Studium häufig in eine neue Stadt. In der ersten Woche des Erstsemesters finden daher viele Erstsemesterpartys statt, auf denen du andere Studenten kennenlernen kannst. Auch wenn du kein Freund von Partys bist, lass dir diese Gelegenheit nicht entgehen! Du wirst sehen, mit vertrauten Gesichtern, startest du viel ruhiger und besser ins Studium.

Von Vorteil ist es auch, Personen aus älteren Semestern kennenzulernen. Sie haben bereits Erfahrungen gesammelt und wissen mit Sicherheit, welche Veranstaltung mit welchem Professor sich lohnt und welches Essen in der Mensa unbedingt probiert werden sollte.

Erstsemester Guide Studenten feiern Erstsemesterparty

Was du im Studium brauchst


In deinem Studium musst du verschiedenen Veranstaltungen an deiner Hochschule besuchen. Sich nur mit dem Kaffee in der Hand in die Vorlesung zu setzen, ist keine gute Idee. Ob mit Stift und Papier oder mit dem Laptop, mache dir immer Notizen.

Tipp: Wenn du deine Mitschriften, Skripte und Zusammenfassungen auf Uniturm.de hochlädst, sammelst du Punkte, die du gegen coole Preise in unserer Prämienrubrik eintauschen kannst.

Erstelle deinen ersten Stundenplan. In den meisten Studiengängen kannst du selbst entscheiden, welche Veranstaltungen du wann besuchen möchtest. Achte darauf, dass du bei der Anzahl deiner Module für das erste Semester realistisch bleibst. Meistens gibt deine Hochschule Empfehlungen, welche Seminare im ersten Semester besucht werden sollten.

Das Wichtigste für dein Studium, ist die passende Literatur. Kaufe aber nicht sofort alle Bücher, die dir der Professor für seine Veranstaltung empfiehlt. Viele Bücher existieren im Bestand der Bibliothek und können dort ausgeliehen werden. Alternativ kannst du Bücher auch gebraucht kaufen oder dir die wichtigsten Passagen kopieren.

Außerdem findest du viele Bücher kostenlos online. Bei google books oder bookboon gibt es zahlreich kostenlose Literatur zum testlesen. Darüber hinaus bietet Google Scholar die ideale Anlaufstelle, zur Recherche nach wissenschaftlicher Literatur.

Zu Beginn deines Studiums, wirst du mit vielen neuen Fachbegriffen deines Studienfaches konfrontiert werden. Es empfiehlt sich daher, dass du ein Lexikon mit Fachbegriffen rund um dein Studienfach, zuhause im Bücherregal stehen hast.

Erstsemester Guide Notizen mit dem Laptop

Nutze die Angebote deiner Hochschule


Neben den Veranstaltungen innerhalb deines Studienfaches, gibt es an der Universität zahlreiche weitere fakultative Angebote. Ob Unisport oder Sprachkurs, nutze die Angebote deiner Hochschule! Sie sind meistens auch besonders günstig. Eine Chance, die du nach deinem Studium nicht noch einmal haben wirst.

Bereits im ersten Semester erfolgreich sein


Der Erstsemester-Guide verrät dir, wie du bereits im ersten Semester erfolgreich sein wirst:

Tipp 1: Um bereits im ersten Semester erfolgreich zu sein, solltest du dich gut organisieren. Du besuchst viele Veranstaltungen und sammelst daher eine Menge Unterlagen. Da kann man schnell den Überblick verlieren. Damit das nicht passiert, ordne deine Unterlagen, so gerät nichts durcheinander.

Tipp 2: Finde ein passendes Zeitmanagement. Dein Studium wird nicht nur darin bestehen, Veranstaltungen zu besuchen und zuzuhören. Der wichtigste Bestandteil, für ein erfolgreiches Studium, besteht in der selbstständigen Vor- und Nacharbeit deiner Lerninhalte. Wenn du das berücksichtigst, wird die Prüfungsvorbereitung leichter fallen, da du einen Überblick gewinnst und dich schon einmal mit den Inhalten auseinander gesetzt hast.

Tipp 3: Finde heraus, wie du am besten lernen kannst. Im Studium musst du für die Prüfung am Ende des Semesters, viel mehr lernen als in der Schule. Suche nach Kommilitonen und bildet Lerngruppen. So kann man sich untereinander über Verständnisprobleme austauschen. Wenn du dich mit deiner Lerngruppe triffst, wirst du feste Zeiten zum Lernen automatisch einplanen und somit auch effektiver lernen. Probiere auch aus, welche Lernstrategien zu dir passen.

Erstsemester Guide Lerngruppe finden

Safe durch die erste Prüfungsphase


Am Ende eines jeden Semesters findet die Prüfungsphase statt. Sie beginnt in der letzen Woche oder mit Ende der Vorlesungszeit. Besonders im ersten Semester haben viele Studenten große Angst vor der Prüfungsphase, denn sie kennen die Anforderungen noch nicht. Fragen wie „Wann fange ich am besten an zu lernen?“ oder „Was mache ich, wenn ich durchfallen sollte?“ beschäftigen daher Viele und behindern so auch den Lernprozess.

Die erste Klausur rückt näher und die Aufregung steigt. Am wichtigsten ist es jetzt, entspannt zu bleiben. Es braucht ggf. seine Zeit, bis du auf die Anforderungen seines Studienfaches eingestimmt bist. Um Prüfungsstress zu vermeiden, setze dich nicht erst kurz vor deinen Prüfungen mit den Inhalten deiner Lehrveranstaltungen auseinander und nimm Vor- und Nacharbeit deiner Veranstaltungen nicht zu sehr auf die leichte Schulter.

Sicherlich möchtest du gern gute Noten in deinem Studium erzielen. Sollten deine Leistungen am Ende des ersten Semesters nicht deinen Wunschvorstellungen entsprechen, lass dich nicht entmutigen. Jeder hat einmal klein angefangen und nicht von Anfang an Bestleistung erbracht.

Es kann auch passieren, dass du eine Prüfung nicht bei deinem ersten Versuch bestehen wirst. Dann heißt es: bloß keine Panik! In der Regel hast du 3 Versuche, eine Prüfung zu bestehen. Bestehst du nicht den ersten Prüfungsversuch, bist du für den zweiten Versuch automatisch besser gerüstet. Du kennst die Anforderungen und kannst dich gezielter auf den zweiten Versuch vorbereiten und vermutlich eine gute Note absahnen.

Bewahre eine geeignete Balance zwischen Freizeit und Studium


Studium, Nebenjob und andere Dinge, um die du dich fortan selbst kümmern musst, nehmen einen enormen Teil deiner Zeit in Anspruch. Denke immer daran, Pausen einzulegen und deine Freizeit zu genießen. So kannst du neue Energie tanken und hast auch Freude am Studium. Denn so viel Freiheit, wie du im Studium haben wirst, wirst du nicht noch einmal erleben.

Fazit:
Der Start in das Studium ist immer aufregend. Wer neu an der Uni studiert, hat viele Informationen zu verdauen. Das Wichtigste für den erfolgreichen Start ins erste Semester: Ruhe bewahren. Kein Erstsemester-Student steht mit seinen Ängsten allein da. Jeder hat einmal angefangen. Du wirst also nicht von Anfang an alles durchblicken und einen idealen Masterplan parat haben. Im ersten Semester wirst du dich ausprobieren und geeignete Strategien finden, um das Bestmögliche aus deinem Studium herauszuholen.

Bildnachweis: Vielen Dank an stanley morales, cottonbro, andrew neel, ketut subiyanto ©pexels.com

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren:
15 Tipps für Erstsemester: So gelingt der Studienstart
Kostenlose Skripte, Zusammenfassungen und Klausuren für dein Studium
BAföG Tipps
Lerntipps für das Studium
Hilfen gegen Prüfungsstress
Weitere Artikel zum Thema Organisation anschauen

Kommentare

Userbild von Anonym
01. November 2010 · 22:41 Uhr
anonym
Der Tipp mit GoogleBooks ist sehr gut :-)
Userbild von Zwerg1991
07. April 2010 · 20:51 Uhr
zwerg1991
Klingt alles sehr einfach...
Um einen Kommentar abzugeben, bitte "Einloggen" oder "neu anmelden".
Meine Studiengangseite
Bitte einloggen oder neu anmelden. Uniturm.de ist völlig kostenlos!
instagram facebook twitter

Follow us

Letzter Download
Theorie 3.docx

vor 1 Minute
von zxmua71
points_prizes hochladen und absahnen
User online: 250
Rabatte für jeden Warenkorb
Sparfüchse & Erdmännchen bei Unideal.de