Psychologie studieren: Voraussetzungen, Inhalte & Berufsaussichten

Psychologie studieren: Voraussetzungen, Inhalte & Berufsaussichten Psychologie ist eines der begehrtesten Studienfächer. Daher ist der Andrang auf die Studienplätze groß und somit die Zugangsvoraussetzungen entsprechend hoch. Doch was sind eigentlich die späteren Berufsaussichten? Und welche Voraussetzungen muss man für ein Psychologie Studium mitbringen? All das und mehr erfährst du hier.

Psychologie – ein Fach mit vielen Möglichkeiten


Zuerst einmal ist zu sagen, dass es neben dem allgemeinen Studienfach Psychologie noch diverse Spezialisierungen gibt. Beispielsweise kannst du auch Wirtschaftspsychologie, Pädagogische Psychologie oder Psychologie im Nebenfach studieren.

Viele Hochschulen vertiefen auch bei einem allgemeinen Psychologie Studium einen bestimmten Bereich im Verlauf des Studiums. Daher ist es ratsam sich vorher über die genauen Inhalte an der Hochschule deiner Wahl zu informieren, wenn du gern in eine bestimmte Richtung gehen möchtest.

Inhalte des Psychologie Studiums


Bei einem Psychologie Studium erwirbt man im Grundstudium Grundwissen in verschiedenen Teilgebieten. Darauf baut dann das Hauptstudium auf, in dem ausgewählte Schwerpunkte vertieft und somit spezifischere Kompetenzen erlangt werden. Meist ist der Bachelorstudiengang allgemein gehalten und die Spezialisierung erfolgt erst im Master.

Im Grundstudium ähnelt sich das Angebot der Hochschulen stark. Hier werden vor allem Kenntnisse in Methodik, allgemeiner Psychologie, biologischer Psychologie, Entwicklungspsychologie, Sozialpsychologie, differentieller und Persönlichkeitspsychologie vermittelt. Zudem ist ein Praktikum meistens Pflicht.

TIPP: Wenn du sehen möchtest, was im Studium konkret auf dich zukommt, kannst du dir auf Uniturm.de kostenlos zahlreiche Psychologie Skripte und Zusammenfassungen herunterladen, die ältere Kommilitonen für dich zur Verfügung gestellt haben.

Im Psychologie Master Studium folgt je nach Spezialisierung und den persönlichen Interessen der Studenten etwas anderes. Vertiefen kann man seine Kenntnisse beispielsweise in den Fächern klinische Psychologie und Psychotherapie. Das ist der Weg, der dazu bemächtigt später zu therapieren und in einer Praxis, Klinik oder ähnliches zu arbeiten.

Die Pädagogische Psychologie wird vor allem für einen späteren Beruf in Erziehungs- und Bildungseinrichtungen benötigt. Arbeits- und Organisationspsychologie kommt hauptsächlich zur Beratung in Firmen zum Einsatz.

Wer sich eher für die Forschung interessiert, kann sich durch psychologische Diagnostik und Evaluation und Forschungsmethoden darauf spezialisieren.

Die Medienpsychologie und die Wirtschaftspsychologie sind besonders praktisch orientiert. Sie erforschen Wirkungsweisen von bestimmten Medien, Produkten, Firmen und Zusammenarbeiten. Die Aussicht dabei ist insbesondere eine spätere Arbeit in einem entsprechenden Unternehmen.

Die Rechtspsychologie und die Kriminologie kommen in Einrichtungen der Justiz zum Einsatz.

Voraussetzungen für ein Psychologie Studium


Neben der allgemeinen Hochschulreife, also dem Abitur, sind gute Grundlagen in Mathematik und Englisch Basis für das Psychologie Studium. Mathe und Englisch sind vor allem relevant, da im Studium viel Statistik behandelt wird und viele Texte in Englisch gelesen werden müssen. Doch keine Sorge, wenn du diese beiden Fächer nicht als Leistungskurs belegt hast. Mit ein wenig Willen und etwas Mühe, schafft man es auch so in den Bereichen aufzuschließen.

Die Studienplätze für Psychologie werden zu 40% durch ein zentrales Vergabesystem und zu 60% durch die jeweilige Hochschule geregelt. Daher muss man sich sowohl auf der Plattform Hochschulstart.de als auch an der ausgesuchten Hochschule direkt bewerben. Die Bewerbungen erfolgen hauptsächlich zum Wintersemester. Die Frist ist meistens der 15. Juli.

Vergeben werden die Plätze teils nach Numerus Clausus, teils nach Wartesemestern. Die örtliche Zugangsbeschränkung kann dabei sehr unterschiedlich ausfallen. Der notwendige Notendurchschnitt liegt etwa zwischen 1,0 und 1,5 und die Wartezeit kann bis zu 24 Semester betragen. Das variiert natürlich jedes Halbjahr, da die Zulassungsbeschränkung sich nach der Anzahl an Bewerbern richtet. Zur Orientierung kannst du unseren NC-Rechner nutzen, um dir eine Übersicht über deine Chancen an verschiedenen Hochschulen zu verschaffen.

Berufsmöglichkeiten nach einem Psychologie Studium

Bei Psychologie denkt man natürlich zunächst einmal an Psychologen und Psychotherapie. Diese kann man auch abseits von Praxen und Kliniken antreffen. Psychologen werden auch in Einrichtungen des Sozialwesens, wie Rehabilitationseinrichtungen und Pflegeheimen oder in Einrichtungen des Bildungswesens, also in Schulen oder Kinderheimen benötigt. Allerdings ist das nur ein Teil der Einsatzmöglichkeiten.

Je nach Interesse und Spezialisierung gibt es auch ganz andere Berufe, denen man nach dem Psychologie Studium nachgehen kann. Personalabteilungen mancher Unternehmen stellen ebenfalls Psychologen ein, um passendes Personal zu rekrutieren oder das bestehende Personal zu betreuen und ihnen ein optimales Umfeld zu bieten. Manche Firmen wollen auch hinsichtlich Entwicklungsmöglichkeiten, Marketing oder Management beraten werden.

Auch in die Forschung kann man nach einem Psychologiestudium gehen. Die Marktforschung kann zum Beispiel für Studenten der Wirtschaftspsychologie interessant sein. Aber auch andere Spezialisierungen qualifizieren für einen späteren Beruf in dieser Branche.

Die Einsatzmöglichkeiten sind also breit gefächert. Je nach Interesse oder späteren Berufswunsch kann also ein Studium in allgemeiner Psychologie oder ein spezifischeres psychologisches Studienfach für dich spannend sein.

Wo kann ich Psychologie studieren?


Viele Universitäten und Hochschulen in Deutschland, Österreich und der Schweiz bieten ein Psychologie Studium an. Man kann sogar per Fernstudium Psychologie studieren. An der FernUniversität Hagen ist der Studiengang sogar zulassungsfrei. Auch einige private Hochschulen verzichten auf den NC in Psychologie.

Übersicht der Hochschulen mit Psychologie Studium in Deutschland, Österreich und der Schweiz:


Die Sortierung erfolgt geordnet nach Städten:

A
FOM Hochschule für Ökonomie & Management in Aachen (Wirtschaftspsychologie)
RWTH Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen
FOM Hochschule für Ökonomie & Management in Augsburg (Wirtschaftspsychologie)

B
Fachhochschule des Mittelstandes in Bamberg
Universität Bamberg
Fachhochschule des Mittelstandes in Berlin
Freie Universität Berlin
FOM Hochschule für Ökonomie & Management in Berlin (Wirtschaftspsychologie, Gesundheitspsychologie)
Hochschule Fresenius in Berlin
Hochschule für angewandtes Management in Berlin (Wirtschaftspsychologie)
Hochschule für Gesundheit & Sport, Technik & Kunst Berlin (Psychologie & mentale Gesundheit)
Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft (HMKW) in Berlin (Medien- und Wirtschaftspsychologie)
Humboldt Universität Berlin
IB Hochschule Berlin (Angewandte Psychologie)
MSB Medical School Berlin
Sigmund Freud Privatuniversität in Berlin
SRH Hochschule Berlin (Wirtschaftspsychologie)
Steinbeis Hochschule Berlin
Fachhochschule Bielefeld (Wirtschaftspsychologie)
Fachhochschule des Mittelstandes in Bielefeld (Medienpsychologie, Wirtschaftspsychologie)
Universität Bielefeld
FOM Hochschule für Ökonomie & Management in Bochum (Wirtschaftspsychologie)
Ruhr Universität Bochum
FOM Hochschule für Ökonomie & Management in Bonn (Wirtschaftspsychologie)
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg (Wirtschaftspsychologie)
Universität Bonn
TU Braunschweig
APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft Bremen (Gesundheitspsychologie, Angewandte Psychologie)
FOM Hochschule für Ökonomie & Management in Bremen (Wirtschaftspsychologie, Gesundheitspsychologie)
Jacobs University Bremen
Universität Bremen

C
TU Chemnitz

D
TU Darmstadt
FOM Hochschule für Ökonomie & Management in Dortmund (Wirtschaftspsychologie, Gesundheitspsychologie)
International School of Management in Dortmund (Psychologie & Management)
TU Dortmund (Lehramt Psychologie)
TU Dresden
FOM Hochschule für Ökonomie & Management in Duisburg (Wirtschaftspsychologie, Gesundheitspsychologie)
FOM Hochschule für Ökonomie & Management in Düsseldorf (Wirtschaftspsychologie)
Hochschule Fresenius in Düsseldorf (Wirtschaftspsychologie)
Universität Düsseldorf

E
Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt in Eichstätt
Universität Erfurt
FAU Friedrich-Alexander-Universität Erlangen Nürnberg in Erlangen
FOM Hochschule für Ökonomie & Management in Essen (Wirtschaftspsychologie, Gesundheitspsychologie)

F
FOM Hochschule für Ökonomie & Management in Frankfurt a.M. (Wirtschaftspsychologie, Gesundheitspsychologie)
Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft (HMKW) in Frankfurt a.M. (Medien- und Wirtschaftspsychologie)
International School of Management in Frankfurt a.M. (Psychologie & Management)
Universität Frankfurt a.M.
Universität Freiburg

G
SRH Hochschule für Gesundheit in Gera (Gesundheitspsychologie)
Universität Gießen
Hochschule Zittau/Görlitz in Görlitz (Kommunikationspsychologie)
PFH Private Hochschule Göttingen
Universität Göttingen
Universität Graz
Universität Greifswald

H
Fernuniversität Hagen
Europäische Fernhochschule Hamburg
FOM Hochschule für Ökonomie & Management in Hagen (Wirtschaftspsychologie)
FOM Hochschule für Ökonomie & Management in Hamburg (Wirtschaftspsychologie, Gesundheitspsychologie)
Hochschule Fresenius in Hamburg (Wirtschaftspsychologie)
International School of Management in Hamburg (Psychologie & Management)
MSH Medical School Hamburg
Universität Hamburg
Fachhochschule des Mittelstandes in Hannover
FOM Hochschule für Ökonomie & Management in Hannover (Wirtschaftspsychologie, Gesundheitspsychologie)
Fachhochschule Westküste in Heide (Wirtschaftspsychologie)
SRH Hochschule Heidelberg
Universität Heidelberg
Universität Hildesheim

I
Hochschule Fresenius in Idstein (Wirtschaftspsychologie)
Universität Innsbruck
Hochschule für angewandtes Management in Ismaning (Wirtschaftspsychologie)

J
Universität Jena

K
FOM Hochschule für Ökonomie & Management in Karlsruhe (Wirtschaftspsychologie)
Universität Kassel
Universität Kiel
Cologne Business School in Köln (Wirtschaftspsychologie)
Fachhochschule des Mittelstandes in Köln
FOM Hochschule für Ökonomie & Management in Köln (Wirtschaftspsychologie, Gesundheitspsychologie)
Hochschule Fresenius in Köln (Wirtschaftspsychologie)
HSD Hochschule Döpfer in Köln (Angewandte Psychologie)
International School of Management in Köln (Psychologie & Management)
Universität Köln
Universität Konstanz
Donau-Universität Krems
Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften in Krems
Universität Koblenz-Landau

L
FOM Hochschule für Ökonomie & Management in Leipzig (Wirtschaftspsychologie)
Universität Leipzig
Universität Lübeck

M
Universität Magdeburg
EMS European Management School Mainz (Wirtschaftspsychologie)
Universität Mainz
FOM Hochschule für Ökonomie & Management in Mannheim (Wirtschaftspsychologie)
Universität Mannheim
Universität Marburg
FOM Hochschule für Ökonomie & Management in München (Wirtschaftspsychologie, Gesundheitspsychologie)
Hochschule Fresenius in München (Wirtschaftspsychologie)
International School of Management in München (Psychologie & Management)
Universität München
FOM Hochschule für Ökonomie & Management in Münster (Wirtschaftspsychologie)
Universität Münster

N
Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane in Neuruppin
FOM Hochschule für Ökonomie & Management in Neuss (Gesundheitspsychologie)
FOM Hochschule für Ökonomie & Management in Nürnberg (Wirtschaftspsychologie, Gesundheitspsychologie)

O
Fachhochschule Nordwestschweiz in Olten (Angewandte Psychologie)
Universität Osnabrück

P
Universität Potsdam

R
Universität Regensburg
SRH Fernhochschule in Riedlingen
Fachhochschule des Mittelstandes in Rostock

S
Universität des Saarlandes Saarbrücken
Universität Salzburg
Fachhochschule des Mittelstandes in Schwerin
FOM Hochschule für Ökonomie & Management in Siegen (Wirtschaftspsychologie)
FOM Hochschule für Ökonomie & Management in Stuttgart (Wirtschaftspsychologie)
International School of Management in Stuttgart (Psychologie & Management)

T
Universität Trier

U
Universität Ulm
Hochschule für angewandtes Management in Unna (Wirtschaftspsychologie)

W
FOM Hochschule für Ökonomie & Management in Wesel (Wirtschaftspsychologie)
AAP Österreichische Akademie für Psychologie in Wien
Sigmund Freud Privatuniversität in Wien
Universität Wien
Universität Witten/Herdecke
FOM Hochschule für Ökonomie & Management in Wuppertal (Wirtschaftspsychologie)
Universität Wuppertal
Universität Würzburg

Z
Universität Zürich

Bildquelle: Vielen Dank an ElisaRiva für das Bild (©ElisaRiva/www.pixabay.de)

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:
Psychologie Skripte, Zusammenfassungen und Klausuren
Einführung in die Psychologie Zusammenfassungen, Skripte und Klausuren
Allgemeine Psychologie Zusammenfassungen, Skripte und Klausuren
Fernstudium Psychologie
Literatur für das Psychologie Studium
Hilfe bei der Studienwahl
Artikel weiterempfehlen:
Weitere Artikel zum Thema Studiengänge anschauen

Kommentare

Deine Meinung ist gefragt.
Um einen Kommentar abzugeben, bitte "Einloggen" oder "neu anmelden".
Meine Studiengangseite
Bitte einloggen oder neu anmelden. Uniturm.de ist völlig kostenlos!
instagram facebook twitter

Follow us

Letzter Download
Zoologie-Zusammenfassu...

vor 3 Stunden
von rodi9695
points_prizes hochladen und absahnen
User online: 110
Rabatte für jeden Warenkorb
Sparfüchse & Erdmännchen bei Unideal.de